Harry Potter und die Kammer des Schreckens

Harry Potter und die Kammer des Schreckens ist die Verfilmung des gleichnamigen Bestseller-Romans der englischen Autorin Joanne K. Rowling aus dem Jahr 2002 unter der Regie von Chris Columbus, der am 14. November 2002 in den deutschen Kinos anlief.

Nichts Schlimmeres als Schulferien gibt es für Harry Potter Denn in diesen muss der Schüler der legendären Zauberakademie Hogwarts nach Hause zu seinen Zieheltern zurückkehren (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Harry Potter and the Chamber of Secrets
Deutscher Titel: Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Genre: Fantasy
Jahr: 2002
Länge: International: 155 Minuten, Deutsche Kinofassung: 153 Minuten, Extended Version:, 158 Minuten
Verleih: Warner Bros. GmbH

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Steven Kloves
Produktion: David Heyman
Kamera: Roger Pratt
Schnitt: Peter Honess

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Harry Potter und die Kammer des Schreckens. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Kurz vor Beginn seines zweiten Schuljahres in der Zaubererschule Hogwarts erhält Harry Potter in den Ferien bei seinen Verwandten, den Dursleys, Besuch vom Hauselfen Dobby. Dieser versucht, Harry davon abzubringen, nach Hogwarts zurückzukehren, weil ihm dort großes Unheil drohe. Dobby gibt auch zu, die Briefe seiner Freunde aus Hogwarts, Ron Weasley und Hermine Granger, den ganzen Sommer lang abgefangen zu haben, um Harry vorzutäuschen, sie hätten ihn vergessen. Da Harry sich weigert, auf Dobby zu hören, bringt dieser ihn in Schwierigkeiten mit seinem Onkel Vernon. Daraufhin sperrt Mr. Dursley Harry in dessen Zimmer ein, um ebenfalls seine Rückkehr nach Hogwarts zu verhindern. Harry wird jedoch in einer Nacht-und-Nebel-Aktion von den Weasley-Brüdern Ron, Fred und George, die mit einem fliegenden Auto an seinem Fenster erscheinen, gerettet. Als es Ron und Harry wenige Tage später nicht möglich ist, auf den magischen Bahnsteig 9 ¾ zum Hogwarts-Express zu gelangen, behelfen sie sich erneut dem fliegenden Auto von Rons Vater. In Hogwarts angekommen landen sie in der peitschenden Weide, die das Auto demoliert, wobei Rons Zauberstab zerbrochen wird.

In diesem Schuljahr übernimmt der egozentrische Professor Lockhart, der sich, wie sich später herausstellt, seinen Ruhm als großer Zauberer nur ergaunert hat und den Kindern nichts beibringen kann, die Stelle als Lehrer im Fach Verteidigung gegen die dunklen Künste. Harry beginnt eine seltsame Stimme zu hören, die außer ihm niemand hören kann. Gleichzeitig wird bekannt, dass die sogenannte "Kammer des Schreckens" wieder geöffnet wurde, was die gesamte Schule in Unruhe versetzt. Während eines Duells zur Demonstration und Übung des Entwaffnungszaubers, beaufsichtigt durch die Professoren Snape und Lockhart, stellt sich heraus, dass Harry die Schlangensprache Parsel beherrscht. Durch eine Verkettung von unglücklichen Umständen wird er daraufhin verdächtigt, der angekündigte "Erbe Slytherins" zu sein, der alle Schlammblüter - Zauberer, die wie Hermine von Muggeln abstammen - töten will. Allerdings sind die aufgefundenen Opfer nie tot, sondern nur versteinert.

Um seine Unschuld zu beweisen, stellt Harry gemeinsam mit Hermine und Ron Nachforschungen über die "Kammer des Schreckens" an und findet heraus, dass diese sich in Hogwarts befindet. Von dem verzauberten Tagebuch des ehemaligen Schülers Tom Riddle erfährt Harry, dass dieser zur Zeit der ersten Öffnung der Kammer auf die Hogwarts Schule ging. Doch das Tagebuch wird ihm kurz darauf gestohlen. Auch Hermine fällt dem unbekannten Angreifer zum Opfer und wird versteinert. Harry und Ron finden heraus, dass sich der Eingang zur Kammer in einem der Mädchenbäder befindet. Zusammen mit Professor Lockhart, der ihnen helfen soll, begeben sie sich hinein. Da der Professor ein Schwindler ist und nicht eine seiner glorreichen Taten selbst begangen hat, versucht er nun sich mithilfe von Rons Zauberstab aus seiner Lage zu befreien. Bei dem Versuch mit dem kaputten Stab die beiden mit einem Vergessenszauber zu belegen, prallt der Zauber auf ihn zurück.

In der "Kammer des Schreckens" trifft Harry auf Tom Riddle, den er aus dessen verzauberten Tagebuch kennt. Es stellt sich heraus, dass Riddle eine manifestierte Erinnerung Lord Voldemorts ist, dem Schüler, der er einst war, bevor er sich seinen neuen Namen gab. Dieser erklärt Harry nun, dass er von Rons kleiner Schwester Ginny, der das Buch durch Lucius Malfoy in die Hände fiel, Besitz ergreifen konnte. Die bewusstlose Ginny, die seit Stunden in Hogwarts als verschwunden gilt, befindet sich ebenfalls in der Kammer. Riddle wird immer stärker, während Ginnys Kräfte langsam schwinden. Sobald Ginny tot ist, wird Voldemort zurückkehren.

Riddle lässt nun den Basilisken - eine riesige Schlange, deren Blick tödlich ist - auf Harry los. Damit wird klar, dass Harry zuvor immer die Stimme des Basilisken hörte, als dieser sich im Gemäuer des Schlosses bewegte und Schüler angriff. Harry gelingt es schließlich mit Hilfe von Dumbledores Phönix Fawkes, der dem Basilisken die Augen aushackt und Harry zum Schwert von Godric Gryffindor verhilft, den Basilisken zu töten. Anschließend zerstört Harry mit einem Basiliskenzahn Tom Riddles Tagebuch und damit auch ihn selbst, und rettet damit Ginnys Leben. Er selbst wurde von dem Basilisken gebissen und das Gift verbreitet sich nun sehr schnell in seinem Körper, Fawkes kann ihn aber mit seinen heilenden Tränen retten.

Da die Opfer des Basilisken, darunter Hermine, jeweils nur das Spiegelbild der Riesenschlange sahen, sind diese nicht tot, sondern nur versteinert und werden schließlich mithilfe eines Zaubertrankes aus Alraunen gerettet.

Lucius Malfoy taucht in Begleitung seines Hauselfen Dobby in Hogwarts auf. Um Dobby, der von den Malfoys schlecht behandelt wird, zu helfen, will Harry ihn durch einen Trick befreien: Da Hauselfen erst frei sein können, wenn ihre Gebieter ihnen ein Stück Kleidung schenken, steckt Harry seine Socke in das zerstörte Tagebuch von Tom Riddle und gibt es Malfoy zurück. Da dieser es wiederum mitsamt der Socke an Dobby weitergibt, ist Dobby nunmehr frei.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Harry Potter und die Kammer des Schreckens": 3,6 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Harry Potter und die Kammer des Schreckens (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.