Rembrandt

Rembrandt ist eine deutsch-französisch-niederländische Filmbiografie aus dem Jahr 1999 und hat den niederländischen Maler Rembrandt van Rijn zum Thema.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Rembrandt
Genre: Tragikomödie
Produktion: Frankreich
Jahr: 1998
Länge: 106 Minuten
Verleih: Pegasos Films

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Charles Matton, Sylvie Meyer
Kamera: Pierre Dupouey
Schnitt: François Gédigier

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Rembrandt. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Rembrandt van Rijn erinnert sich in Rückblicken an sein Leben, beginnend mit seiner Kindheit in der Mühle seines Vaters.

Als jünger Künster in Amsterdam angekommen, lernt er den Kunsthändler Hendrick van Uylenburgh und den Künstsammler Jan Six kennen. Wenig später malt er Die Anatomie des Dr. Tulp. Uylenburgh stellt ihm seine Cousine Saskia van Uylenburgh vor. Rembrandt und Saskia verlieben sich ineinander und heiraten. Saskia wird schwanger, erleidet jedoch eine Fehlgeburt. Auch die wenig später geborene Tochter Cornelia stirbt früh. Sohn Titus jedoch kommt gesund zur Welt.

Kurz darauf bekommt Rembrandt von Frans Banning Cocq den Auftrag, die "Die Nachtwache" zu malen. Während seiner Arbeit an dem Gemälde wird Saskia krank und vermacht vor ihrem Tod ihr Vermögen an Rembrandt und Titus. Während dies den Unmut der Familie Uylenburgh auf sich zieht, sinkt Rembrandt in der Gunst der oberen Gesellschaft, weil seine Bilder als "zu dunkel" gelten; seine Schulden wachsen.

Rembrandt flüchtet sich in Beziehungen zu seinen Haushälterinnen, zunächst Geertje Dircx, dann Hendrickje Stoffels. Bald wird Hendrickje Stoffels schwanger und bringt ein Kind zur Welt.

Wegen seiner wachsende Schulden werden Rembrandts Bilder versteigert. Um ihn vor dem Ruin zu retten, eröffnen Hendrickje und Titus einen Kunsthandel mit Rembrandt als Angestellten. Rembrandts und Hendrickjes Tochter Cornelia kommt zur Welt. Doch auch Hendrickje stirbt wenig später; im Jahr 1668 stirbt Titus.

Von Gram gezeichnet, stirbt Rembrandt am 4. Oktober 1668.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Rembrandt": 2,9 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Rembrandt (1999) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.