Uzumaki

Uzumaki , auch unter dem Verweistitel Uzumaki - Out of this world bekannt, ist ein japanischer Spielfilm aus dem Jahr 2000, der auf der Manga-Serie Uzumaki - Spiral Into Horror von Junji Itō basiert. Die Regie des Horrorfilms führte Higuchinsky, das Drehbuch schrieben Takao Nitta und Chika Yasuo.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Uzumaki
Deutscher Titel: Uzumaki
Genre: Thriller, Horror
Produktion: Japan
Jahr: 2000
Länge: 90 Minuten
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Takao Nitta, Chika Yasuo
Produktion: Sumiji Miyake, Dai Miyazaki, Mitsuru Kurosawa, Toyoyuki Yokohama
Kamera: Gen Kobayashi

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Uzumaki. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

In der japanischen Kleinstadt Kurouzu lebt die Schülerin Kirie, die von einem mysteriösen Wind getroffen wird. Erst nach und nach nimmt Kirie in dem Ort geheimnisvolle Veränderungen wahr. Der Vater ihres besten Freundes entwickelt eine Obsession für Spiralen. Er filmt alles, was nach Spiralen aussieht, sammelt bzw. klaut alle spiralförmigen Gegenstände und schreit seine Frau an, wenn das spiralförmige Essen ausgeht.

Unterdessen erscheint ein Schüler mit Schleim überdeckt im Unterricht, ein weiterer fällt durch das Treppenhaus und liegt tot auf einem spiralförmigen Boden, während die Haarpracht einer Schülerin wächst und sich kreiselt. Der erwähnte Vater schließt sich im Wäschetrockner ein und wird als tote Spirale aufgefunden - seine Frau entwickelt daraufhin eine Spiralen-Phobie und entledigt sich ihrer spiralförmigen Körperteile.

Ein Journalist versucht die Ursachen der Veränderungen herauszufinden und stößt dabei auf eine Legende in Verbindung mit einem Drachen oder Wurm, der in dem See, an dem das Dorf liegt, hausen soll - doch bevor er genaueres erfährt, stirbt auch er. Als auch zunehmend sämtliche Protagonisten sterben, wechselt die Perspektive - bisher war es weitgehend Kiries Sicht: Angereiste Reporter berichten abschließend, wie alle Bewohner entweder als Spiralen sterben oder sich in Schnecken verwandeln und Häuser hochkriechen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Uzumaki": 3,4 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Uzumaki (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.