America's Sweethearts

America's Sweethearts ist eine US-amerikanische Komödie von Joe Roth aus dem Jahr 2001. In den Hauptrollen spielen Julia Roberts, Catherine Zeta-Jones und John Cusack. Der Film kam am 11. Oktober 2001 in die deutschen Kinos.

Sie sind das Traumpaar in Hollywood: die Filmstars Gwen und Eddie. Doch der Schein trügt, denn hinter den Kulissen haben sie sich schon lange getrennt ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: America's Sweethearts
Genre: Komödie, Romanze
Produktion: USA
Jahr: 2001
Länge: 102 Minuten
Verleih: Senator Filmverleih

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Billy Crystal, Peter Tolan
Kamera: Phedon Papamichael
Schnitt: Stephen A. Rotter

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film America's Sweethearts. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Filmproduzent Lee Phillips muss die in Trennung lebenden Eheleute Eddie Thomas und Gwen Harrison zur Premiere eines neuen Films zusammenbringen. Beide sind bekannte Stars Hollywoods, allerdings nur als Paar beim Publikum beliebt. Während Gwen einen Latino-Liebhaber hat, verbleibt Eddie nach der Trennung und seinem Zusammenbruch in einer Nervenklinik.

Erschwerend kommt hinzu, dass der exzentrische Regisseur und dreifache Oscar-Preisträger Hal Weidmann sich weigert, den Film früher als während der offiziellen Vorführung vor der Presse zu zeigen. Damit die enttäuschten Presseleute die Premiere nicht vorzeitig verlassen können, organisiert Lee Phillips die Vorführung in einem abseits liegenden Hotel in Nevada.

Vor der Premiere wird Eddie zunehmend klar, dass er zahlreiche charakterliche Schwächen von Gwen übersehen hat, weil er sie für das richtige Leben so sehen wollte, wie sie sich in ihren Filmrollen gibt. Gleichzeitig fühlt er sich zunehmend zu Gwens Schwester und Assistentin Kiki hingezogen. Die letztlich stattfindende Filmvorführung gerät außer Kontrolle. Weidmann hat ohne Drehbuch die Schauspieler und sonstigen Mitarbeiter ohne deren Wissen privat gefilmt und alles entsprechend geschnitten, um die Authentizität seiner Werke neu zu definieren. Bei der Pressekonferenz offenbart Eddie seine Gefühle sowohl Gwen als auch Kiki gegenüber. Gwen entlässt Kiki als Assistentin und erlebt wider Erwarten noch einmal einen Karriereschub. Sie umarmt ihre Schwester, Eddie und Kiki küssen einander vor den Reportern.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "America's Sweethearts": 2,8 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel America's Sweethearts aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.