American Pie

American Pie - Wie ein heißer Apfelkuchen ist eine US-amerikanische Teenager-Komödie von Paul Weitz aus dem Jahr 1999.

Der 17-jährige Jim und seine besten Freunde sind noch männliche Jungfrauen. Als die vier Jungs auf einer Party wieder einmal kein Glück haben, beschließen sie, spätestens bis zum Abschlussball in drei Wochen ihre Unschuld zu verlieren ... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: American Pie
Deutscher Titel: American Pie - Wie ein heißer Apfelkuchen
Genre: Komödie
Produktion: USA
Jahr: 1999
Länge: 95 Minuten
Verleih: Constantin Film Verleih
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Adam Herz
Produktion: Chris Moore, Warren Zide, Craig Perry, Chris Weitz
Kamera: Richard Crudo
Schnitt: Priscilla Nedd-Friendly

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film American Pie. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die vier Freunde Jim, Oz, Kevin und Finch leben in einer US-amerikanischen Kleinstadt in der Nähe der Großen Seen, gehen dort auf die High School und sind hinsichtlich sexueller Erfahrungen mit dem weiblichen Geschlecht noch ungeübt. Nach einer Party des Klassenplayboys Steve Stifler prahlt der nur mäßig beliebte Klassenkamerad Sherman damit, ein Mädchen ins Bett bekommen zu haben. Daraufhin schließt das Quartett einen Pakt: Bis zum Schul-Abschlussball in ein paar Wochen wollen alle ihre Unschuld verlieren und mit einer Frau schlafen.

Die vier machen sich mit jeweils unterschiedlichen Methoden ans Werk, stoßen dabei aber immer wieder auf Probleme.

Die eigentliche Hauptfigur Jim wird bei der Penetration eines warmen Apfelkuchens in der Küche des elterlichen Hauses von seinem Vater Noah ertappt. Außerdem muss er dessen biedere Versuche ertragen, ihn über Sexualität aufzuklären. Die hübsche tschechische Austauschschülerin Nadia bittet ihn, ihr beim Geschichtelernen zu helfen. Das Stelldichein mit Nadia bei sich zu Hause überträgt er auf Vorschlag Stiflers per Internet, sendet den Link aber versehentlich nicht an den kleinen Freundeskreis, sondern an alle Schulkontakte, die miterleben, wie er sich beim vom Nadia initiierten erotischen Spiel sehr linkisch anstellt und zweimal einen vorzeitigen Samenerguss erlebt.

Lacrosse-Sportler Oz glaubt, mit dem Beitritt zum Schulchor an Mädchen heranzukommen. Hier trifft er Heather, in welche er sich auch umgehend verliebt, weswegen er auch den männlichen Solopart des Liedes übernimmt, das der Chor am Gesangswettbewerb singen will. Allerdings missversteht Heather sein Vorgehen nach dem anfänglichen Flirt und gibt ihm den Laufpass. Oz entscheidet sich nach einer Ansprache des Trainers während des letzten Lacrosse-Spiels der Saison, nicht mitzuspielen, und singt doch noch zusammen mit Heather und dem Chor.

Kevin ist der einzige der vier, der bereits eine Freundin hat. Doch mit Vicky kommt er nicht über das Vorspiel hinaus. Erst nach einem Gespräch mit seinem älteren Bruder und unter Mithilfe eines speziellen Buches kann er ihre sexuelle Hemmschwelle überwinden.

Finch umgibt sich unterdessen in der Schule mit dem Ruf eines Draufgängers, was ihm etliche Anfragen von Mädchen einbringt. Seinen Ruf hat er sich von Vickys Freundin Jessica durch Geld erkauft. Als Stifler wegen Finch nicht seine Verabredung für den Abschlussball bekommt, beschließt er, sich zu rächen. Mit Abführmittel zwingt er den als "Heimscheißer" bekannten Finch zur Notdurft auf der Mädchentoilette, wodurch Finch seinen Ruf und die Avancen der Mädchen wieder verliert.

Kurz vor dem Abschlussball hat Heather Oz wieder verziehen, nachdem sie ihn beim Üben des Soloparts für den Gesangswettbewerb des Schulchors sah. Außerdem besucht sie ihn abends im Imbiss seines Vaters, in dem er arbeitet. Finch ist solo, Kevin ist mit Vicky, Oz mit Heather und Jim mit der naiv-drolligen Flötistin Michelle auf dem Ball, die - wie Jim sich ausdrückt - "…eine Flöte dudelnde Pute ist". Als sich aber dort herausstellt, dass Sherman über seinen One-Night-Stand auf der Party geflunkert hat, sind die Freunde erleichtert und konzentrieren sich nun auf das Wesentliche: die wahre Liebe.

Auf einer sich anschließenden Fete bei Stifler gelangt schließlich jeder der vier wieder zu seinem Mädchen und auch zu dem, was sich alle geschworen haben. Sowohl Kevin und Vicky als auch Oz und Heather verbringen die Nacht miteinander. Jims Verabredung Michelle entpuppt sich als sexuell total enthemmt und beschert diesem ein unvergessliches Betterlebnis. Als Jim am nächsten Morgen erwacht und statt Michelle ein aufgeblasenes Gummitier im Arm hält, konstatiert er: "Ich wurde benutzt. Cool." Und sogar Finch findet seinen Deckel - in Form von Stiflers Mutter, wodurch auch er seine Rache bekommen hat.

Der Film endet damit, dass Jim per Internet Nadia mit einem Strip erfreut. Das sieht sein Vater zufällig durch einen Türspalt, tanzt den Flur entlang und ruft Jims Mutter.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "American Pie": 3,9 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel American Pie - Wie ein heißer Apfelkuchen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.