Die polnische Braut

Die polnische Braut ist ein niederländischer Film aus dem Jahr 1998 von Karim Traïdia. Der Film erzählt von einer Liebesgeschichte, zeichnet aber gleichzeitig ein romantisches Bild des Lebens auf dem Hogeland , einer höher gelegenen Küstenregion nördlich von Groningen. Dies klingt auch in den im Film verwandten Musikbeiträgen des Volkssängers Ede Staal an.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: De Poolse Bruid
Deutscher Titel: Die polnische Braut
Genre: Tragikomödie
Produktion: Niederlande
Jahr: 1998
Länge: 89 Minuten
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Kees van der Hulst
Produktion: Marc Bary, Jeroen Beker, Frans van Gestel, Ilana Netiv
Schnitt: Chris Teerink

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Die polnische Braut. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die junge Polin Anna versucht auf dem flachen Land Groningens ihren Zuhältern zu entkommen und flieht auf den Bauernhof des Junggesellen Henk. Der Bauer stellt keine Fragen und nimmt sie auf. Sie hilft im Haushalt und lernt Niederländisch. Gerade als sich die beiden näher kommen, erscheinen die Zuhälter um sie zu holen. Der Bauer ergreift drastische Maßnahmen um seinen Gast zu beschützen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Die polnische Braut": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Die polnische Braut aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.