Der tote Taucher im Wald

Der tote Taucher im Wald ist ein Kinofilm aus dem Jahr 2000. Der Film kam am 6. April 2000 in die deutschen Kinos.

Das Leben ist ruhig in Ganzlin, und wenn es nach Kommissar Konrad Hartwich geht, dann darf das in den letzten Tagen vor seiner Pensionierung auch so bleiben. Ein frommer Wunsch, denn nach mysteriösen Leichenfunden gerät die heile Welt aus den Fugen. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Der tote Taucher im Wald
Genre: Unbekannt
Jahr: 2000
Länge: 96 Minuten
FSK: 12

Besetzung und Crew

Drehbuch: Marcus O. Rosenmüller, Peter Dollinger
Kamera: Ekkehart Pollack
Schnitt: Raimund Vienken

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Der tote Taucher im Wald. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Kurz vor seiner Pensionierung wird Hauptkommissar Konrad Hartwich mit der Aufklärung eines skurrilen Verbrechens beauftragt, denn ein Jogger hat im Wald die verkohlte Leiche eines Tauchers gefunden. Ihm zur Seite steht sein junger Amtsnachfolger Tobias Kutschke. Einen Tag nach dem Leichenfund stolpert der erwähnte Jogger erneut über eine Leiche, diesmal eine zerstückelte Frauenleiche in einer roten Sporttasche. Bei den Ermittlungen haben es das ungleiche Paar Hartwich/Kutschke mit einer ganzen Reihe seltsamer Typen zu tun, die sich allesamt verdächtig gemacht haben.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Der tote Taucher im Wald aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.