Bats - Fliegende Teufel

Bats - Fliegende Teufel ist ein US-amerikanischer Tierhorrorfilm von Louis Morneau aus dem Jahr 1999, für den John Logan das Drehbuch verfasste. Kinostart war in den USA am 22. Oktober 1999, am 4. Mai des Folgejahres kam der Film dann in die deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Bats
Deutscher Titel: Bats - Fliegende Teufel
Genre: Horror, Thriller
Produktion: USA
Jahr: 1999
Länge: 91 Minuten
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: John Logan
Produktion: Louise Rosner, Bradley Jenkel
Kamera: George Mooradian
Schnitt: Glenn Garland

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Bats - Fliegende Teufel. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Biologe Dr. McCabe macht innerhalb einer makabren Versuchsreihe aus friedlichen, pflanzenfressenden Graukopf-Flughunden hochintelligente aber aggressive Allesfresser. Nachdem zwei der Tiere entkommen können, werden die Einwohner der amerikanischen Kleinstadt Gallup nach Sonnenuntergang wiederholt von Fledermäusen angegriffen. In ihrer Hilflosigkeit rufen die Behörden die Zoologin Sheila Casper zu Hilfe. Gemeinsam mit ihrem Assistenten Jimmy, Sheriff Emmett Kimsey und Dr. McCabe sucht sie nach Lösungen. Sheila lässt Fangnetze vor potenziellen Brutstätten spannen. Eines der Tiere versieht sie mit einem Peilsender und lässt es frei. Doch die Meute tötet ihren Artgenossen noch bevor er die Höhle erreicht, um das Aufspüren ihrer Behausung durch die Wissenschaftlerin zu verhindern.

Mit Hilfe eines militärischen Spionagesatelliten kann das Team die Tiere in einem stillgelegten Bergwerk südlich der Stadt orten. Sheila erwägt die Tiere dort durch Absenken der Temperatur zu töten und fordert ein Kühlaggregat entsprechender Größe an. Soldaten verbringen das Gerät in die Mine, werden aber durch Flughundattacken daran gehindert es in Gang zu setzen.

Die Militärführung greift nun zum letzten Mittel. Eine Jagdstaffel ist im Anmarsch und will die Mine sprengen. Da Sheila weiß, dass die Tiere dies überleben würden, steigt sie unter Missachtung einer militärischen Anordnung zusammen mit Sheriff Kimsey in die Mine und aktiviert die bereits vor Ort gebrachte Kältemaschine. Natürlich bleibt diese Aktion von den Flughunden nicht unbemerkt. Die gereizten Tiere greifen ihre Widersacher an. Sheila und Kimsey können sich jedoch gerade noch rechtzeitig an die Erdoberfläche retten, bevor Jimmy den einzigen Zugang zu Mine sprengt und somit den aggressiven Biestern den Weg nach draußen versperrt.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Bats - Fliegende Teufel": 2,8 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Bats - Fliegende Teufel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.