Girls United

Girls United ist ein US-amerikanischer Sportfilm von Peyton Reed. Die Hauptrollen spielen Kirsten Dunst, Gabrielle Union und Eliza Dushku. Das Thema des Films, miteinander konkurrierende Cheerleaderteams, wurde in einer Reihe von Direct-to-DVD-Fortsetzungen wiederverwendet.

Torrance ist überglücklich: Sie wurde zum Captain des erfolgreichen Cheerleader-Teams 'Toros' gewählt. Doch die große Ernüchterung lässt nicht lange auf sich warten, denn Torrance muss feststellen, dass ihre Vorgängerin sämtliche Choreographien... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Bring It On
Deutscher Titel: Girls United
Genre: Komödie
Produktion: USA
Jahr: 2000
Länge: 98 Minuten
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jessica Bendinger
Produktion: Marc Abraham, Thomas A. Bliss
Kamera: Shawn Maurer
Schnitt: Larry Bock

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Girls United. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Torrance geht auf eine Schule in einem reichen Vorort von San Diego, wo sie im Cheerleaderteam "The Toros" aktiv ist. Als die Kapitänin der Gruppe zum College wechselt, wird Torrance zur neuen Leiterin gewählt. Probleme gibt es, als die neue Cheerleaderin Missy merkt, dass all die Tanzschritte, die unter Torrance' Vorgängerin einstudiert wurden, kopiert sind - von einem Cheerleaderteam einer Schule aus Los Angeles, die hauptsächlich von afroamerikanischen Schülern besucht wird. In der Folge müssen die Toros eine ganz neue Choreografie einstudieren, denn bald beginnen die Cheerleader-Meisterschaften. Als sich herausstellt, dass der dafür engagierte Choreograf sein Programm auch an einige andere Teams verkauft hat, müssen die Toros innerhalb kürzester Zeit selbst kreativ tätig werden. Bei den US-Meisterschaften kommt es dann zum Showdown zwischen den verschiedenen Teams.

Nebenbei wird auch das Beziehungsleben von Torrance beschrieben, die sich zwischen ihrem sie betrügenden Freund, einem Sugar-Ray-Fan, und Missys Bruder Cliff, einem The-Clash-Fan, entscheiden muss. Letztlich trennt sie sich von ihrem Freund und kommt mit Cliff zusammen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Girls United": 3 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Girls United aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.