Ein einfacher Plan

Ein einfacher Plan ist ein Spielfilm des Regisseurs Sam Raimi aus dem Jahr 1998. Er basiert auf dem gleichnamigen Roman von Scott B. Smith.

Als Jacob und Hank Mitchell gemeinsam mit ihrem Freund Lou über das Wrack eines Kleinflugzeugs stolpern, beginnt ein heftiger Streit darüber, ob sie den Fund angesichts der an Bord befindlichen 4,4 Mio. $ melden oder mit dem Geld verschwinden sollen. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: A Simple Plan
Deutscher Titel: Ein einfacher Plan
Genre: Krimi, Drama, Thriller
Produktion: USA
Jahr: 1998
Länge: 121 Minuten
Verleih: Concorde Filmverleih GmbH
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Scott B. Smith
Produktion: James Jacks, Adam Schroeder
Kamera: Alar Kivilo
Schnitt: Arthur Coburn, Eric Beason

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Ein einfacher Plan. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Zu Beginn des Films erinnert sich die Hauptfigur Hank daran, dass er vor den verhängnisvollen Ereignissen, die im Folgenden geschildert werden, ein glückliches Leben geführt habe. Der studierte Betriebswirt arbeitet als Finanzbuchhalter einer Futtermühle in einer ländlichen Gegend in Minnesota. Er hat ein Haus und ist mit der schönen Bibliothekarin Sarah verheiratet, die ein Kind erwartet.

Hank fährt im Winter mit seinem einfältigen Bruder Jacob zum Grab des Vaters, um an dessen Todestag zu beten. Mit dabei ist Jacobs ungehobelter Freund Lou, den Hank nicht mag. Als sie wegen eines vorbeilaufenden Fuchses einen Unfall haben, beschließen Jacob und Lou, diesen bis ins Naturschutzgebiet zu folgen und aus Rache zu erlegen.

Dort stoßen die drei zufällig auf ein abgestürztes Sportflugzeug. In der fast völlig zugeschneiten Maschine finden sie neben dem toten Piloten eine Tasche mit 4,4 Millionen Dollar in 100-$-Banknoten. Auf Drängen von Lou beschließen sie, den Fund nicht zu melden, die Tasche zu verstecken und abzuwarten. Sollte sich herausstellen, dass niemand das Geld vermisst, wollen sie es nach der Schneeschmelze im Frühling untereinander aufteilen. Der Polizei berichtet Jacob allerdings kurz darauf aus Dummheit, dass er Flugzeuggeräusche gehört habe.

Auf Drängen von Sarah kehren Hank und Jacob am nächsten Tag zur Unglücksstelle zurück, um nur 500.000 Dollar dort zurückzulassen, da nach ihrer Logik niemand Fragen stellen wird, wenn wenigstens ein Teil des Geldes noch dort ist. Jacob, der Wache steht, während Hank das Geld im Flugzeug deponiert, wird dabei von Pederson, dem Friseur der Stadt, überrascht. Er schlägt Pederson in Panik nieder. Hank will die vermeintliche Leiche entsorgen, doch Pederson kommt wieder zu Bewusstsein. Hank ermordet ihn daraufhin, um keinen Verdacht auf sich zu lenken, indem er ihn erstickt. Hank lässt Pederson Tod wie einen selbst verschuldeten Verkehrsunfall aussehen.

Durch den einfältigen Jacob erfährt Lou von diesem Mord und möchte Hank damit erpressen. Nach einer durchzechten Nacht kommt es zum Streit zwischen den beiden; Jacob erschießt Lou, weil dieser Hank bedroht, und Hank tötet anschließend dessen Ehefrau in Notwehr. Danach lassen sie es wie einen Ehestreit aussehen, und die Polizei glaubt ihnen.

Mittlerweile trifft der vermeintliche FBI-Agent Baxter in der Kleinstadt ein, der von Hank zur Absturzstelle im Wald geführt werden möchte. Sarah hat mittlerweile aber herausgefunden, dass das FBI keinen Beamten mit diesem Namen führt und Baxter womöglich einer der Verbrecher ist, denen das Geld abhanden gekommen ist. An der Absturzstelle kommt es zu einem Blutbad, als Baxter den Sheriff erschießt, und es Hank gelingt, Baxter zu töten. Der herbeieilende Jacob bittet daraufhin Hank, ihn umzubringen, da er mit dem, was er in den letzten Tagen erlebt habe, nicht mehr weiterleben könne. Erst als Jacob damit droht, sich an Ort und Stelle selbst zu erschießen, erfüllt Hank seine Bitte und tötet seinen Bruder.

Gegenüber dem FBI schiebt Hank alle Schuld an den Morden auf Baxter, muss aber nun erfahren, dass die Seriennummern eines großen Teils der Geldscheine bekannt sind und das FBI nur darauf wartet, dass das Geld ausgegeben wird, um den Dieb zu verhaften. Aus Angst und erfüllt von Schmerz über alles Geschehene verbrennt Hank das gesamte Geld in seinem Kamin und kehrt als gebrochener Mann in sein altes Leben zurück.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Ein einfacher Plan": 3,7 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Ein einfacher Plan aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.