Menschenkind

Menschenkind ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 1998. Regie führte Jonathan Demme, der auch den Film mitproduzierte. Das Drehbuch schrieben Akosua Busia, Richard LaGravenese und Adam Brooks anhand eines Romans von Toni Morrison.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Beloved
Deutscher Titel: Menschenkind
Genre: Drama, Horror
Produktion: USA
Jahr: 1998
Länge: 171 Minuten
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Akosua Busia, Richard LaGravenese, Adam Brooks
Produktion: Jonathan Demme, Kate Forte, Gary Goetzman, Edward Saxon, Oprah Winfrey
Kamera: Tak Fujimoto
Schnitt: Andy Keir, Carol Littleton

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Menschenkind. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die Handlung beginnt kurze Zeit nach dem Sezessionskrieg in Cincinnati. Die ehemalige Sklavin Sethe sieht in ihren Visionen einen Geist. Etwas später ziehen ihre zwei Söhne weg und kehren nie zurück.

Zehn Jahre später wohnt Sethe gemeinsam mit ihrer Tochter Denver. Sie lädt Paul D Garner zu sich ein, der einst auf jener Plantage arbeitete, von der sie vor Jahren geflohen ist, nachdem sie geschlagen wurde. Später taucht eine Frau auf, die als Menschenkind bezeichnet wird. Sie freundet sich nach einem Streit mit Denver an. Menschenkind offenbart, sie sei von einer anderen Welt. Sethe hält sie für eine Reinkarnation ihrer vor Jahren verstorbenen Tochter.

Einige Monate später wird Menschenkind von Paul D schwanger. Sethe erleidet einen Nervenzusammenbruch und verliert ihre Arbeit. Menschenkind verschwindet. Paul D verspricht Sethe, gemeinsam mit Denver für sie zu sorgen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Menschenkind": 3,3 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Menschenkind aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.