Sofies Welt

Der Spielfilm Sofies Welt, der im Jahr 1999 in Norwegen produziert wurde, gehört zu den Amphibienfilmen. Er entstand unter der Regie von Erik Gustavson.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Sofies verden
Deutscher Titel: Sofies Welt
Genre: Fantasy, Historie, Drama
Jahr: 1999
Länge: Kinofassung: 108 Minuten, Fernsehserienfassung: 200 Minuten
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Petter Skavlan, Jostein Gaarder
Produktion: Oddvar Bull Tuhus, John M. Jacobsen
Kamera: Kjell Vassdal
Schnitt: Anne Andressen

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Sofies Welt. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die 14-jährige Sofie Amundsen bekommt von einem Unbekannten Briefe zugeschickt. Im ersten Brief steht nur die Frage "Wer bist Du?". In einem Zweiten steht allein die Frage "Woher kommt die Welt?". Von diesen Fragen angeregt, denkt sie über sich und die Welt nach. Sie beginnt zu verstehen, was Philosophie ist und bedeutet. Bald lernt sie auch den Schreiber der Briefe kennen. Es ist der geheimnisvolle Alberto Knox. Mit ihm durchwandert sie die spannende Geschichte der Philosophie, an deren Ende sie das wirkliche Wesen ihrer Welt erkennt und ihre eigene Existenz hinterfragen muss. Sie stellt fest, dass sie nur eine Romanfigur in einer erfundenen Geschichte ist, aber entdeckt auch, dass sie dennoch existiert.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Sofies Welt": 2,8 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Sofies Welt (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.