Spiceworld - Der Film

Spiceworld - Der Film ist eine Komödie von Bob Spiers aus dem Jahr 1997. In den Hauptrollen spielen Melanie Brown, Emma Bunton und Melanie Chisholm. Der Film kam am 1. Januar 1998 in die deutschen Kinos.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Spice World
Deutscher Titel: Spiceworld - Der Film
Genre: Komödie, Musik
Jahr: 1997
Länge: 92 Minuten
FSK: ohne Al.

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Kim Fuller
Produktion: Uri Fruchtmann, Simon Fuller, Mark L. Rosen, Barnaby Thompson
Kamera: Clive Tickner
Schnitt: Andrea MacArthur

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Spiceworld - Der Film. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film schildert eine Woche im Leben der Spice Girls. Er folgt der Gruppe in den Tagen vor ihrem ersten Livekonzert in der Royal Albert Hall und zeigt ihren hektischen Zeitplan, der ausgefüllt ist mit Auftritten, Proben, Aufnahmesessions, Pressekonferenzen, Fototerminen und Interviews.

Der Film beginnt mit einem Auftritt bei Top of the Pops, wo sie den Song Too Much singen. Seitdem sie auf der ganzen Welt Nr.-1-Hits landen konnten, steht die Gruppe im Rampenlicht und alle, von der Boulevardpresse bis zu den Fans, wollen sie hautnah miterleben. Deshalb werden die Spice Girls auf Schritt und Tritt von einem Filmteam verfolgt, das ihr Leben hinter den Kulissen dokumentieren möchte.

Der Zeitungsherausgeber Kevin Mc Maxford hingegen möchte durch hinterhältige Versuche die Karriere der Spice Girls ruinieren, um eine negative Sensationsschlagzeile zu bekommen. Er setzt den Paparazzo Damien auf den Fall an, der wie ein Geheimagent den Girls überallhin folgt, um Stoff für Negativschlagzeilen zu sammeln.

Am Vorabend ihres großen Livedebüts kommt es zum Krach mit ihrem Road-Manager Clifford. Die Spice Girls wollen mit der befreundeten Nicola feiern, die kurz vor der Geburt ihres Kindes steht. Sie bittet die Band, Patinnen für ihr ungeborenes Kind zu sein. Clifford lehnt die Feier jedoch ab, weil er sich vor seinem als Chef bezeichneten Vorgesetzten fürchtet: "Ihr habt kein Leben, ihr habt einen Terminkalender." Wutentbrannt brechen die Mädchen darauf ihre Proben ab und drohen ihm damit, das Konzert platzen zu lassen.

Am Abend setzen sich die Girls über das Verbot hinweg und beschließen auszubüxen, um mit Nicola um die Häuser zu ziehen. In einem Club platzt jedoch Nicolas Fruchtblase und alle fahren mit einem umgebauten Bus zum Krankenhaus, um Nicola beizustehen. Dort erleben sie, wie Nicola ihr Kind bekommt. Nicolas Tochter wird am Tag des geplanten Konzerts geboren.

Die Girls müssen sich beeilen, um rechtzeitig zum Konzert zu kommen. Als die Mädchen zur Royal Albert Hall fahren wollen, ist der Fahrer Dennis unauffindbar. Victoria steuert daraufhin selbst den Bus. Es wird ein Rennen gegen die Zeit. Als sie am Buckingham Palace vorbeifahren, winken die Mädchen der königlichen Familie zu. Auf der Fahrt entdecken sie eine im Bus deponierte Bombe. Als sie schließlich an der Royal Albert Hall ankommen, werden sie von einem Polizisten wegen des gefährlichen Fahrstils angehalten. Er lässt sie jedoch frei, als Emma erklärt, sie wären in Eile und ihn unschuldig anlächelt. Die Mädchen treten in letzter Minute auf und beenden den Film mit einer Performance von "Spice up your life". Im Abspann explodiert die im Bus deponierte Bombe, als Mel C sich fragt, was mit ihr passierte.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Spiceworld - Der Film": 2,5 von 5 Punkten - der Film ist mehr oder weniger erträglich und kann geschaut werden, wenn es nichts Besseres gibt.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Spiceworld - Der Film aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.