Das Leben ist ein Chanson

Das Leben ist ein Chanson ist ein französischer Film von Alain Resnais aus dem Jahr 1997, in dem die Darsteller unvermittelt einzelne Zeilen französischer Chansons singen.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: On connaît la chanson
Deutscher Titel: Das Leben ist ein Chanson
Genre: Musik, Tragikomödie, Romanze
Jahr: 1997
Länge: 120 Minuten
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jean-Pierre Bacri, Agnès Jaoui
Produktion: Bruno Pésery, Michel Seydoux, Ruth Waldburger
Kamera: Renato Berta
Schnitt: Hervé de Luze

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Das Leben ist ein Chanson. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Odile und Claude leben in einer routinierten Beziehung. Claude sieht der Rückkehr von Nicolas, dem früheren Geliebten von Odile, nach Paris mit gemischten Gefühlen entgegen. Odile trägt sich mit dem Gedanken, eine Wohnung zu kaufen, und wendet sich an den Immobilienmakler Marc. Dieser beeindruckt bei einem Besichtigungstermin ihre Schwester Camille, die Fremdenführerin und Geschichtsstudentin ist. Camille ihrerseits bemerkt nicht, dass Simon, der ohne jeden Anflug von Begeisterung für den tyrannischen Marc arbeitet, mit ihr aber die Leidenschaft für Geschichte teilt, sich in sie verliebt hat.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Das Leben ist ein Chanson": 2,6 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Das Leben ist ein Chanson aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.