Letztendlich sind wir dem Universum egal

Letztendlich sind wir dem Universum egal ist ein US-amerikanischer Fantasy-Drama-Film von Michael Sucsy, basierend auf dem gleichnamigen Roman von David Levithan.

Rhiannon ist 16 und muss sich mit den alltäglichen Widrigkeiten des Teenager-Lebens herumschlagen: Liebeskummer, Unsicherheit, Gefühlschaos. Doch dann verliebt sich das Mädchen in eine mysteriöse Seele namens "A", die zufälligerweise im Körper ihres Freundes Justin landet. (Amazon.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Every Day
Genre: Drama, Fantasy, Romanze
Produktion: USA
Jahr: 2017
Länge: 97 Minuten
Verleih: Splendid Film GmbH
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jesse Andrews
Kamera: Rogier Stoffers
Schnitt: Kathryn Himoff

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Letztendlich sind wir dem Universum egal. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

"A" ist ein reisender Geist, der jeden Tag im Körper eines anderen Teenagers erlebt. A erwacht im Körper von Justin, dem nachlässigen Freund von Rhiannon. In der Schule nähert sich Rhiannon Justin, dessen Körper von A übernommen wurde, und überzeugt ihn, die Schule mit ihr zu schwänzen. Im Laufe des Tages verliebt sich A in Rhiannon, als sie sich nach dem Zusammenbruch ihres Vaters, der fast zum Verlust des Hauses ihrer Familie geführt hätte, ihrem unruhigen Privatleben anvertraut. Rhiannon empfindet eine wiedererwachte Liebe zu Justin, der anscheinend ein nachdenklicherer und fürsorglicherer Mensch ist. Am nächsten Tag stellt sie allerdings fest, dass Justin in sein altes, unvorsichtiges Selbst zurückgekehrt ist und sich nicht mehr an den Vortag erinnert, da A seinen Körper übernommen hatte. Währenddessen wacht A im Körper von Amy auf und gibt sich als Austauschschülerin aus, um Rhiannon nahe zu sein.

Am nächsten Tag wacht A als Nathan auf, besucht eine Party und findet Rhiannon. A tanzt zusammen mit ihr und Rhiannon gibt A ihre Handynummer. A sagt Rhiannon, dass sie etwas Besseres als Justin verdient hat, bevor Justin A verjagt. Ein paar Tage später schickt A Rhiannon eine SMS, um sich zu treffen, und sie tut es, im Glauben, sie träfe Nathan von der Party. A kommt jedoch als Megan und erklärt, dass A Justin, Amy und Nathan sei und sich in sie verliebt habe. Rhiannon ist zunächst abweisend, aber willigt dennoch ein, sich am nächsten Tag wieder mit A zu treffen. Nun enthüllt A - diesmal im Körper von James - dass A seit seiner Kindheit jeden Tag die Körper gewechselt hat. A zeigt Rhiannon einen privaten Instagram-Account mit Bildern, die in jedem Körper aufgenommen wurden und über den Rhiannon mit A kommunizieren kann. Nach einer Begegnung mit Nathan, der inzwischen glaubt, er sei vom Teufel besessen, erkennt Rhiannon, dass A real ist. A, im Körper des transgenderen Teenagers Vic, überzeugt Rhiannon, A eine Chance zu geben, da es die Seele ist, die zählt, nicht der Körper. Nach einigem Nachdenken erklärt sich Rhiannon bereit, A weiterhin zu treffen.

Überrascht, im Körper von Rhiannon selbst zu erwachen, sieht A es als eine Gelegenheit, Rhiannon besser kennen zu lernen. A verspricht, Rhiannons Privatsphäre und ihr Leben zu respektieren und nicht mit Justin Schluss zu machen oder Rhiannons nackten Körper zu betrachten. Im Laufe des Tages schließt A eine Verbindung zu Rhiannons Eltern und ihrer Schwester. Am nächsten Tag, als Rhiannon endlich den Mut gefunden hat, macht sie mit Justin Schluss. Sie lädt A sofort zu einem Wochenendausflug in die Hütte ihres Onkels ein. A spricht im Körper von Xavier über den Tag in Rhiannons Körper. Rhiannon erzählt A, dass es wunderbar sein könnte, eine Spur zu hinterlassen, damit die Menschen wissen, dass A existiert, aber A fühlt sich verpflichtet, die Erinnerungen der Menschen unverändert zu lassen. Am Ende des Tages gibt A Rhiannon einen Abschiedskuss und verspricht, am nächsten Tag zurückzukehren, tut es aber nicht, so dass Rhiannon gezwungen ist, ihre Mutter anzurufen, um sie abzuholen. A erklärt später, dass sich der Körper des Tages einer Lungentransplantation unterziehen musste. Rhiannon und A werden allmählich intim und versprechen, dass sie herausfinden werden, wie sie ihre Beziehung aufrechterhalten können.

A erwacht im Körper der selbstmordgefährdeten Kelsea und Rhiannon überredet A, den Körper von Kelsea mehr als 24 Stunden lang festzuhalten, um sie am Leben zu halten, bis Kelseas Vater auf ihr Problem aufmerksam gemacht werden kann. A ist erfolgreich und Rhiannon überredet A, im Körper ihres Klassenkameraden Alexander zu bleiben, damit sie zusammenbleiben können. Obwohl dies über mehrere Tage zu funktionieren scheint, ist A nicht bereit, das Leben eines anderen dauerhaft zu übernehmen. Als sie Rhiannon in Alexanders Haus einlädt, erklärt A, dass es nicht realistisch ist, für immer zusammen sein können und dass Alexander selbst perfekt für Rhiannon ist. Rhiannon und A küssen sich zum Abschied und warten, bis A eingeschlafen ist. Am nächsten Tag erwacht A in einem anderen Körper und fährt nach New York, während Rhiannon Alexander in der Schule trifft.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Letztendlich sind wir dem Universum egal": 3,2 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Letztendlich sind wir dem Universum egal
Label: Splendid Film/WVG
Releasedatum: 01.10.2018
Laufzeit: 94 Minuten
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 2.39:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 4013549100519
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Letztendlich sind wir dem Universum egal (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.