Papillon

Papillon ist ein Filmdrama von Michael Noer, das am 7. September 2017 im Rahmen des Toronto International Film Festivals seine Premiere feierte und auf dem gleichnamigen autobiografischen Roman des französischen Schriftstellers Henri Charrière basiert.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Papillon
Genre: Abenteuer, Drama
Produktion: USA
Jahr: 2018
Länge: 117 Minuten
Verleih: Constantin Film Verleih
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Dalton Trumbo, Lorenzo Semple Jr.
Kamera: Hagen Bogdanski
Schnitt: John Axelrad, Lee Haugen

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Papillon. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Henri "Papillon" Charrière wird beschuldigt, in Frankreich einen Mord begangen zu haben und wird in den 1930er Jahren unschuldig zu lebenslanger Haft in der berüchtigten Strafkolonie St. Laurent in Französisch-Guayana verurteilt. Auf dem Weg dorthin macht er die Bekanntschaft des ebenfalls zu einer langen Haftstrafe verurteilten Fälschers Louis Dega. Henri hilft Louis, als dieser von anderen Häftlingen angegriffen wird. Die sich fremden Männer schließen einen Pakt: Henri beschützt Louis vor den Mithäftlingen, im Gegenzug unterstützt Louis ihn bei der geplanten Flucht.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Papillon (2017) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.