Offline - Das Leben ist kein Bonuslevel

OFFLINE - Das Leben ist kein Bonuslevel ist eine Abenteuerkomödie von Florian Schnell, in der sich Film und Computerspiel vermischen. Produziert wurde OFFLINE von der Rat Pack Filmproduktion gemeinsam mit der Filmakademie Baden-Württemberg und dem Gamestudio Piranha Bytes .

Die meiste Zeit seines Lebens ist Jan der wagemutige Krieger Fenris und einer der besten im Game 'Schlacht um Utgard'. Er bereitet sich gerade auf das anstehende Online-Turnier die 'Ragnarök' vor, als er auf einmal aus dem Spiel geworfen wird. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: OFFLINE - Das Leben ist kein Bonuslevel
Genre: Komödie
Produktion: Deutschland
Jahr: 2016
Länge: 87 Minuten
Verleih: Little Dream Entertainment
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jan Cronauer & Florian Schnell
Kamera: Dominik Berg
Schnitt: Matthias Scharfi

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Offline - Das Leben ist kein Bonuslevel. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Jan, der den größten Teil seiner Zeit in einem Onlinespiel als Krieger Fenris verbringt, bereitet sich gerade auf ein anstehendes Turnier vor, als er plötzlich aus dem Spiel geworfen wird. Er begreift, dass er gehackt wurde. Nicht nur sein Internetzugang, sondern auch seine EC-Karte und sein Handy funktionieren nicht mehr. Er kann herausfinden, dass ein anderer Spieler dahintersteckt: Der dunkle Magier Loki. Ihm bleibt keine andere Wahl, als sich ohne jegliche technische Hilfsmittel auf die Reise durch die echte Welt zu machen, um seine digitale Identität zurückzuerobern.

Auf der Suche nach Antworten trifft er auf Karo, die ebenfalls gehackt wurde. Obwohl er das provokante, wilde Mädchen von Anfang an nicht ausstehen kann, benötigt er dringend ihre Hilfe, da sie wichtige Informationen über Lokis Aufenthaltsort hat. Die Spur führt zu einem abgelegenen Server in den Bergen, und die beiden stehen vor Problemen: Wie kommen sie ohne Geld von A nach B? Woher bekommen sie etwas zu essen und wo können sie schlafen? Doch obwohl die Teenager auf ihrem Trip in eine Katastrophe nach der anderen schlittern und permanent aneinandergeraten, müssen sie lernen, als Team zusammenzuarbeiten, und kommen sich so Stück für Stück näher.

Als sie bemerken, dass ihr anonymer Gegner nicht nur jeden ihrer Schritte zu beobachten scheint, sondern sogar andere Spieler gegen sie aufhetzt und sie plötzlich von einer Barbaren-Bande verfolgt werden, beginnen sich Computerspiel und Realität auf skurrile Art und Weise zu vermischen. Zudem treibt Loki einen Keil zwischen die beiden und macht Jan ein Angebot, die Seiten zu wechseln.

Durch Selbstzweifel zerrissen und nach einem Streit wegen eines anderen Manns lässt sich Jan darauf ein. Erst als es beinahe zu spät ist, begreift er, dass die gemeinsame Reise mit Karo trotz allen Strapazen und Gefahren die beste und intensivste Zeit seines Lebens ist und dass ihm das Mädchen wichtiger geworden ist als sein virtuelles Leben. Also widersetzt er sich schweren Herzens den Verlockungen Lokis und beginnt, wie ein echter Krieger zu kämpfen.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Offline - Das Leben ist kein Bonuslevel": 2,7 von 5 Punkten - der Film ist OK, man kann ihn sich anschauen. Er ist nicht wirklich schlecht, aber auch nicht wirklich gut.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Offline - Das Leben ist kein Bonuslevel aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.