303

303 ist ein deutsches Roadmovie des österreichischen Regisseurs und Drehbuchautors Hans Weingartner aus dem Jahr 2018 mit Mala Emde und Anton Spieker in den Hauptrollen. Die Premiere erfolgte am 16. Februar 2018 auf der Berlinale 2018, wo der Film die Sektion Generation 14plus eröffnete.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: 303
Genre: Drama, Romanze
Produktion: Deutschland
Jahr: 2018
Länge: 145 Minuten
Verleih: Alamode Film
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Hans Weingartner, Silke Eggert
Kamera: Mario Krause, Sebastian Lempe
Schnitt: Benjamin Kaubisch, Karen Kramatschek, Hans Weingartner

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film 303. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die 24-jährige Studentin und angehende Biologin Jule ist durch ihre Prüfung gefallen, außerdem ist sie ungewollt schwanger. Sie denkt über einen Schwangerschaftsabbruch nach, vorher will sie aber noch mit ihrem Freund Alex sprechen, der in Portugal seine Dissertation schreibt und keine Ahnung von ihrer Schwangerschaft hat. Sie fährt kurzentschlossen mit ihrem Wohnmobil, dem titelgebenden Hymer 303, los um ihren Freund in Portugal zu besuchen. An einer Tankstelle in der Nähe von Berlin trifft sie auf den gleichaltrigen Politik-Studenten Jan, der per Autostopp nach Spanien möchte, um dort seinen biologischen Vater kennenzulernen.

Jan wurde in Berlin von seiner ursprünglichen Mitfahrgelegenheit versetzt, was ihn aber nicht überrascht, da er davon überzeugt ist, dass der Mensch von Natur aus egoistisch ist. Jule dagegen ist der Meinung, dass der Mensch ein kooperatives und empathisches Wesen ist, und bietet Jan daher einen Platz in ihrem Wohnmobil an. Zwar sollte es zunächst gemeinsam nur bis Köln gehen, allerdings verstricken sich die beiden in tiefsinnige Gespräche über die Natur des Menschen, den Kapitalismus, Kooperation gegen Wettbewerb, die Liebe und den Sinn des Lebens. Während Jule an die romantische Liebe und Kooperation glaubt, ist Jan davon überzeugt, dass den Menschen der Wettbewerb im Blut liegt. So erklärt Jule Jan etwa Darwins Theorie des Survival of the Fittest, wonach nicht der Stärkste überlebt, sondern der am besten Angepasste. Und Jan ist beispielsweise der Meinung, dass Küssen lediglich einen Form der Prüfung der Kompatibilität der Gene darstelle und die Menschheitsgeschichte ein einziges Blutbad sei.

Mit Diskussionen über Fragen, ob der Kapitalismus den Menschen zum Neandertaler macht, ob Monogamie ins Unglück führt und ob man sich aussuchen kann, in wen man sich verliebt, durchqueren die beiden Frankreich und erreichen schließlich Spanien. Auf der Fahrt kommen sich Jule und Jan immer näher, die Gespräche werden immer persönlicher und es fällt ihnen immer schwerer, sich nicht ineinander zu verlieben.

In Nordspanien angekommen, suchen beide auf Werften nach Jans Vater. Als sie ihn gefunden haben, kann es Jan nicht über sich bringen, zu ihm zu gehen. Sie fahren weiter.

Jule erzählt schließlich Jan, dass sie schwanger ist. Sie entscheidet sich dafür, das Kind austragen zu wollen. In Porto geht Jule zu einem Gynäkologen, weil sie eine Blutung erlitten hat. Der Arzt erklärt ihr, sie sei nicht mehr schwanger.

Jule setzt Jan in einem Cafe ab und fährt mit dem Wohnmobil weiter, um mit Alex zu sprechen. Sie sagt, sie wisse nicht, ob sie wiederkommen würde. Jan wartet die halbe Nacht auf sie und schläft dann ein. Mitten in der Nacht kehrt Jule zurück; beide umarmen und küssen sich leidenschaftlich.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "303": 3,8 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel 303 (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.