BlacKkKlansman

BlacKkKlansman ist ein Filmdrama von Spike Lee, das im Mai 2018 bei den Internationalen Filmfestspiele von Cannes Premiere feierte. Am 10. August 2018 kam der Film in die US-amerikanischen und am 23. August 2018 in die deutschen Kinos. Der Film verbindet Elemente des Kriminalfilms und der Kriminalkomödie mit Polizeifilm und dokumentarischen Sequenzen.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: BlacKkKlansman
Genre: Biografie, Krimi
Produktion: USA
Jahr: 2018
Länge: 136 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Spike Lee, David Rabinowitz, Charlie Wachtel, Kevin Willmott
Kamera: Chayse Irvin
Schnitt: Barry Alexander Brown

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film BlacKkKlansman. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der junge Afroamerikaner Ron Stallworth beginnt während der Zeit der Bürgerrechtsbewegung Anfang der 1970er Jahre als erster dunkelhäutiger Kriminalbeamter bei der Polizei von Colorado Springs. Nach einer Zeit im Innendienst wird er auf eigene Initiative als verdeckter Ermittler eingesetzt.

Bei einem Treffen der örtlichen Schwarzen Studierendenvereinigung soll er feststellen, ob sich die Studierenden von dem prominenten Black-Power-Aktivisten Kwame Ture aufhetzen lassen. Dort lernt er Patrice Dumas kennen, die Vorsitzende der Studierendenvereinigung, und verliebt sich in sie. Sie weiß nicht, dass er für die Polizei arbeitet und verabredet sich mit ihm.

Stallworth gelingt es, seinen Vorgesetzten dazu zu bewegen, gegen den Ku-Klux-Klan zu ermitteln, nachdem er auf deren Zeitungsanzeige bei der lokalen Gruppe des KKK angerufen, sich als extremistischer Rassist ausgegeben hatte und der Ortsgruppenleiter Walter Breachway ihm daraufhin die Mitgliedschaft im Klan anbot. Er bildet nun ein Team mit seinem weißen, jüdischen Kollegen Flip Zimmerman, der in der Rolle von Stallworth als Weißer zu persönlichen Treffen geht, während Stallworth im Hintergrund bleibt und per Telefon den Kontakt zum Klan hält. Zimmerman trägt bei den Treffen immer ein Abhörgerät und bleibt so in Kontakt mit Stallworth, der in der Nähe parkt und mithört.

Zunächst schlägt ihnen Misstrauen entgegen, doch Stallworth erlangt sogar die Unterstützung von David Duke, dem Großmeister des KKK. Es gelingt ihnen schon bald, tiefer in "die Organisation" einzudringen. Sie erfahren, dass die Ortsgruppe einen Anschlag plant. Von einem FBI-Beamten erfährt Stallworth, dass zwei der Klanleute ranghohe Regierungsmitarbeiter sind und dass C4-Sprengstoff aus einem Militärlager gestohlen wurde.

KKK-Großmeister Duke kommt zur offiziellen Initiation des verdeckten Ermittlers nach Colorado Springs und weil es Morddrohungen gegen ihn gibt, wird Stallworth gegen die Bedenken des Teams als Personenschützer für Duke abgestellt. Zimmerman wird während der Veranstaltung von einem Klansmann als der Polizist erkannt, der ihn vor Jahren ins Gefängnis brachte.

Als die Klansfrau Connie Kendrickson auffällig hastig die KKK-Veranstaltung verlässt, folgt Stallworth ihr. Sie fährt zunächst zu einer Versammlung der Schwarzen Studierendenvereinigung, um dort eine Bombe zu legen, doch angesichts der massiven Polizeipräsenz wechselt sie nach Rücksprache mit ihrem Mann zu Plan B und fährt zur Wohnung der Black-Power-Aktivistin Patrice Dumas. Es war abgesprochen, dass sie den Sprengsatz in Dumas' Briefkasten legen sollte. Doch weil er nicht hineinpasst, deponiert sie ihn unter deren Auto. Währenddessen sind die Klansmänner auf dem Weg zu ihr. Stallworth überwältig die Attentäterin, wird aber von anrückenden weißen Polizisten an der Festnahme gehindert und geprügelt, obwohl er ihnen zuruft, dass er verdeckt ermittelt.

Inzwischen ist Kendricksons Mann mit zwei weiteren Klanmitgliedern eingetroffen und zündet per Fernzündung die Bombe. Die Männer wissen nicht, dass die Bombe am Auto deponiert ist, und da sie direkt neben Dumas' Wagen stehen, sprengen sie sich selbst in die Luft. Zimmerman ist nun auch vor Ort, befreit seinen Kollegen und verhaftet Connie Kendrickson.

Auf dem Polizeirevier wird Stallworth von seinen Kollegen gefeiert, doch zum Ärger der gesamten Abteilung werden wegen angeblicher Budgetkürzungen sämtliche Ermittlungen gegen den Ku-Klux-Klan eingestellt und alle Aufzeichnungen vernichtet.

Der Film endet mit Originalaufnahmen der Kundgebungen rechtsextremer Gruppen in Charlottesville im August 2017. Es werden Bilder von Gegendemonstranten und Aufnahmen vom Autoanschlag auf eine Gegendemonstration gezeigt. Lee fügte auch die Stellungnahme von US-Präsident Donald Trump zu den Ereignissen ein, in der Trump beide Gruppen gleichsetzt und behauptet, es gäbe auch anständige Leute unter den rechten Demonstranten. Ein Porträt von Heather Heyer wird eingeblendet, der Frau, die durch den Autoanschlag ermordet wurde.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "BlacKkKlansman": 3,4 von 5 Punkten - der Film ist in Ordnung und besser als der Durchschnitt. Es fehlt nicht viel, um ein guter Film zu sein.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel BlacKkKlansman aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.