I Am Love

Ich bin die Liebe - I Am Love ist ein italienischer Film von Luca Guadagnino aus dem Jahr 2009 mit Tilda Swinton in der Hauptrolle. Guadagnino und Swinton haben gemeinsam über einen Zeitraum von 7 Jahren an dem Film gearbeitet. Er feierte seine Premiere 2009 auf den 66. Internationalen Filmfestspielen in Venedig.

Emma (Tilda Swinton) hat alles. Als Frau des Oberhauptes des Recchi-Clans, einer alteingesessenen Mailänder Modedynastie, ist sie reich, elegant und sorgenfrei. Fast schlafwandlerisch bewegt sie sich durch ein Leben, das aus endlosen Dinnerparties und Treffen mit ihren erwachsenen Kindern besteht. Doch dann begegnet sie dem Koch Antonio. Zunächst ist sie von seinen Kreationen bald aber auch von dem jungen Mann selbst fasziniert. Ohne es zu wollen, wird Emma durch Antonios außergewöhnliche Kochkunst verführt und in seinen Bann gezogen. Antonio wird ihr schließlich nicht nur die Haare abschneiden, sondern ihr auch eine Welt jenseits der Recchi-Familie zeigen. Zum ersten Mal erkennt sie, wer sie wirklich ist; und mit Antonio erlebt sie eine Leidenschaft, die ihr in ihrem luxuriösen und doch kalten Ehealltag bisher fremd war. (Amazon.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Io sono l'amore
Deutscher Titel: Ich bin die Liebe
Genre: Drama
Produktion: Italien
Jahr: 2009
Länge: 120 Minuten
Verleih: MFA
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Luca Guadagnino, Barbara Alberti
Produktion: Luca Guadagnino, Tilda Swinton
Kamera: Yorick Le Saux
Schnitt: Walter Fasano

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film I Am Love. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film beginnt mit den Vorbereitungen zum Geburtstagsessen von Edoardo Recchi. Dieser ist der Chef einer renommierten Mailänder Textilfirma, die Recchi gehören zur italienischen Upperclass. Entsprechend üppig mit Kostbarkeiten ist die Villa, die nach außen eher schlicht wirkt, mit Antiquitäten, Kunstgegenständen und Bildern ausgestattet, in der Küche z.B. hängt ein Morandi.

Anwesend sind alle Mitglieder der Familie, die Ehefrau, der Sohn Tancredi, der mit der schönen Russin Emma verheiratet ist, seine Enkel sowie enge Freunde der Familie. Emma ist eine makellose Ehefrau, perfekte Gastgeberin und liebevolle Mutter, die das Vertrauen ihrer Kinder genießt. Ihre russische Herkunft ist fast vergessen, ihr Italienisch ist perfekt, nur ein leichter russischer Akzent erinnert an ihre Herkunft.

Der Abend beginnt mit kleinen Enttäuschungen für den Patriarchen: Enkel Edoardo ist in einem Ruderrennen nur Zweiter geworden - die Recchi gewinnen immer! - und seine Enkelin Elisabetta, die in London Kunst studiert, hat dieses Mal keine neue Zeichnung, sondern "nur" eine Fotografie mitgebracht.

An diesem Abend tritt Edoardo Recchi als Leiter der Firma zurück und legt die Verantwortung zu gleichen Teilen in die Hände von Tancredi und Edoardo jr. In einer Rede entwirft er die Vision, dass die Firma Recchi auf ewig und in seinem Sinne weiterbestehen wird.

Der Mann, der Edoardo im Rennen geschlagen hat, ist sein Freund Antonio. Antonio ist Koch und arbeitet im Restaurant des Vaters. Die Freunde haben den Plan, gemeinsam im Hinterland von Ligurien ein Restaurant zu eröffnen. Um den Freund wegen seiner Niederlage zu trösten, bringt Antonio eine Torte vorbei, deren erster Bissen Emma in Entzücken versetzt. Betört ist sie aber ebenso vom Anblick des jungen Kochs, den Edoardo ihr vorstellt.

Elisabetta verhält sich ungewöhnlich distanziert zu ihrem Verlobten. Emma findet zufällig heraus, dass sich ihre Tochter in London in eine Frau verliebt hat. Sie reagiert liebevoll und einfühlsam auf die Gefühlsverwirrungen ihrer Tochter, und sie unterstützt sie.

Bei Streifzügen durch Sanremo sieht sie zufällig Antonio und folgt ihm unbemerkt. Um nicht entdeckt zu werden, tritt sie in eine Buchhandlung, blättert in einem Kunstkatalog, den sie in ihrer Verwirrung mitgehen lässt, als sie die Buchhandlung verlässt. In diesem Moment läuft ihr Antonio in den Weg. Antonio lädt sie ein, mit ihr auf den väterlichen Hof zu fahren, wo er das Gemüse für das Restaurant anbaut. Die beiden lieben sich. Emma erzählt ihrem Geliebten, wie sie Tancredi in Moskau kennengelernt hat. Dass sie auf Nachfrage Antonios ihren russischen Namen gar nicht mehr erinnert, zeigt ihre aufgewühlte Verfassung.

Beide kehren nach Hause zurück, er ins Restaurant, sie in die kühle Welt ihrer Villa. Beim Essen trägt sie ein feuerrotes Kleid, ihre Gedanken sind bei dem Geliebten, serviert wird ein eigens von

Antonio für sie gekochtes Gericht, dass sie in eine sinnliche Ekstase versetzt, die sie nicht unter Kontrolle halten kann.

Bei einer Geschäftsreise nach London kommt es zu Differenzen zwischen Tancredi, der die Firma an einen Global Player gewinnbringend veräußern will und Edoardo, der den Betrieb im Sinne des Großvaters weiterführen möchte. Tancredi setzt sich durch. Als Edoardo die Affäre zwischen seiner Mutter und seinem Freund entdeckt, kommt es am Swimmingpool des Hauses zu einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Mutter und Sohn, bei der Edoardo unglücklich stürzt, bewusstlos wird und nach Tagen im Koma stirbt.

Nach der Beerdigung erklärt Emma ihrem Mann, dass sie Antonio liebt. Tancredi weist sie aus seinem Haus, das sie noch am gleichen Tag zu verlassen hat.

Während des Abspanns sieht man in einer Höhle im Gebirge das eng umschlungene Paar Emma/Antonio, das sich aneinander klammert.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: I Am Love
Label: Ascot Elite Home Entertainment
Releasedatum: 15.03.2011
Laufzeit: 120 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 4048317370146
Kaufen: Diese DVD kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: I am Love
Label: Nonesuch (Warner)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0075597978810
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.The Chairman Dances (Foxtrot for Orchestra)
2.Century Rolls: I. First Movement (excerpt)
3.Lollapalooza
4.Shaker Loops: III. Loops and Verses
5.Shaker Loops: IV. A Final Shaking
6.Act II, Scene 2: Klinghoffer's death (LP Version)
7.Fearful Symmetries (excerpt)
8.Haarmonielehre: Part II The Anfortas Wound
9.Harmonielehre: Part III Meister Eckhardt and Quackie
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel I Am Love aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.