Am Anfang war das Licht

Am Anfang war das Licht ist ein umstrittener Dokumentarfilm des österreichischen Regisseurs Peter-Arthur Straubinger zum Thema Lichtnahrung. Straubinger besucht mehrere Personen, die angeben, sich nur von Licht zu ernähren, und sucht nach möglichen Erklärungen, wie Lichtnahrung funktionieren könnte.

Auf der Basis von unzweifelhaften Erlebnisberichten, ausführlichen Interviews und wissenschaftlich protokollierten Laborexperimenten erzählt der Film vom Phänomen 'Lichtnahrung'. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Am Anfang war das Licht
Genre: Dokumentation
Produktion: Österreich
Jahr: 2009
Länge: 95 Minuten
Verleih: movienet

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Peter-Arthur Straubinger
Produktion: Helmut Grasser, Allegro Film
Kamera: Dani Purer, Birgit Gudjonsdottir, Peter-Arthur Straubinger
Schnitt: Michael Hudecek

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Am Anfang war das Licht. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Straubinger gibt an, dem Thema "Lichtnahrung" zum ersten Mal bei einer Fernsehdokumentation über Niklaus von Flüe begegnet zu sein. Aber erst später, als er einen Meditationslehrer trifft, der behauptet, sich von "Lichtnahrung" zu ernähren, beginnt Straubinger, weitere Nachforschungen anzustellen. Zuerst recherchiert er im Internet, aber bald entsteht in ihm der Wunsch, weitere Menschen, die behaupten, nur von Licht zu leben, persönlich kennenzulernen. In der Folge reist Straubinger durch verschiedene Länder und interviewt Menschen, die angeben, sich von Lichtnahrung zu ernähren, unter ihnen Jasmuheen, Michael Werner und der indische Yogi "Mataji" Prahlad Jani.

Straubinger befragt auch unterschiedliche Personen aus Esoterik, Medizin und Wissenschaft und sucht in weiterer Folge nach Erklärungsmodellen, wie Lichtnahrung funktionieren könnte. Seine Position ist die eines wohlwollend Fragenden, der erkennen lässt, dass für ihn das materialistische Weltbild der modernen Wissenschaft zu kurz greift.

Der letzte Teil des Films beschäftigt sich unter anderem mit Quantenphysik, Bewusstsein und Telekinese.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Am Anfang war das Licht aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.