Gegengerade

Gegengerade - 20359 St. Pauli ist ein Spielfilm des Regisseurs Tarek Ehlail aus dem Jahr 2011, dessen Handlung im Umfeld des FC St. Pauli spielt. Neben zahlreichen Laiendarstellern aus der Fanszene des Vereins spielen Denis Moschitto, Fabian Busch, Moritz Bleibtreu, Natalia Avelon, Timo Jacobs und Mario Adorf die Hauptrollen im Film.

Magnus, Kowalski, Arne, Dr. Hennings und Baldu stammen aus verschiedenen sozialen Schichten, sind aber vereint in ihrer großer Leidenschaft für St. Pauli. Kein Spiel des legendären Fußballclubs im Millerntorstadion findet ohne sie statt. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Deutscher Titel: Gegengerade
Genre: Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 2011
Länge: 88 Minuten
Verleih: Sabotakt Filme
FSK: 16
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Tarek Ehlail, Moses Arndt, Stephanie M. Blum
Produktion: Tarek Ehlail, Stephanie M. Blum
Kamera: Mathias Prause
Schnitt: Lars Doneith

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Gegengerade. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Ein wichtiger Tag für Mannschaft und Fans des FC St. Pauli. Lange haben beide um die Rückkehr in die 1. Bundesliga gekämpft und in 90 Minuten kann dies Realität sein. Doch für die drei Freunde Magnus, Kowalski und Arne geht es um mehr als um das Spiel. Es geht um den Wert einer Freundschaft. Kurz vor Anpfiff gerät Kowalski in das Visier der Fahnder. Ist er ein Brandstifter oder wurde er verraten? Als der Sieg für den Stadtteilverein zum Greifen nahe scheint, kommt es vor dem Stadion zum Showdown mit tödlichem Ausgang.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Gegengerade aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.