Auf brennender Erde

Auf brennender Erde ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2008. Drehbuchautor war der hier als Regisseur eines Spielfilms debütierende Guillermo Arriaga.

An der Küste Oregons führt Sylvia ein Restaurant, doch in ihren Gedanken lebt sie noch immer in der Wüste New Mexikos. Viele Jahre zuvor fand hier eine leidenschaftliche Affäre durch einen Brand ein schreckliches Ende. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Burning Plain
Deutscher Titel: Auf brennender Erde
Genre: Drama
Produktion: USA
Jahr: 2008
Länge: 147 Minuten
Verleih: Capelight
FSK: 12
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Guillermo Arriaga
Produktion: Laurie MacDonald, Walter F. Parkes, Charlize Theron
Kamera: Robert Elswit
Schnitt: Craig Wood

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Auf brennender Erde. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die Handlung des Films wird nicht chronologisch, sondern - wie oft bei Arriagas Filmen - verschachtelt und mit zahlreichen Rückblenden erzählt. Der Einfachheit halber wird die Handlung hier aber chronologisch wiedergegeben.

Die Geschichte beginnt Mitte der 1990er Jahre in einer kleinen Stadt in New Mexico in der Nähe zur mexikanischen Grenze. Die verheiratete Gina - Mutter von vier Kindern - hat eine Affäre mit dem ebenfalls verheirateten Nick Martinez. Als Ginas Tochter Mariana herausfindet, dass ihre Mutter eine Affäre hat, folgt sie ihr zu dem Wohnwagen, in dem sie sich mit Nick trifft. Um die beiden dazu zu bringen, die Beziehung zu beenden, trennt sie die Gasleitung des Wohnwagens und setzt sie in Brand. Als die Flammen aber den Gastank erreichen, verursachen sie eine riesige Explosion und Gina und Nick sterben in dem Wohnwagen. Nach der Beerdigung beginnt Mariana eine Beziehung mit Nicks Sohn Santiago und wird bald schwanger. Die beiden fliehen nach Mexiko, da ihre Familien die Beziehung ablehnen. Dort bringt Mariana ihre Tochter zur Welt, verlässt sie aber schon nach zwei Tagen.

Zwölf Jahre später arbeitet Mariana - die inzwischen den Namen Sylvia angenommen hat - in einem edlen Restaurant in Oregon. Trotz ihres beruflichen Erfolgs hat sie häufig Selbstmordgedanken. Nachdem Santiago bei einem Flugzeugabsturz schwer verletzt wurde, sucht ein gewisser Carlos auf Verlangen von Santiago mit Santiagos und Sylvias Tochter Maria nach Sylvia. Nachdem sie zunächst den Kontakt völlig abblockt, sucht Sylvia die beiden erneut auf und reist mit ihnen zu Santiago, der im Koma liegt. Am Krankenbett gesteht sie ihm, dass sie Schuld am Tod von Gina und Nick ist. Sie bittet ihre Tochter um Verzeihung und Santiago ist auf dem Weg der Besserung - somit endet der Film hoffnungsvoll.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Auf brennender Erde aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.