Possession - Das Dunkle in Dir

Possession - Das Dunkle in dir ist ein US-amerikanischer Horrorfilm von Ole Bornedal aus dem Jahr 2012. Die Geschichte basiert auf einer wahren Begebenheit und wurde zusätzlich durch den Film Der Exorzist inspiriert. In den USA erschien der Film am 31. August 2012.

Die mysteriöse antike Holzschachtel, die Em auf einem Flohmarkt erworben hat, erweist sich als fataler Erwerb, der ihrer Vorbesitzerin beinahe das Leben kostete. Ihr Vater Clyde bemerkt seltsame Verhaltensveränderungen. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Possession
Deutscher Titel: Possession - Das Dunkle in dir
Genre: Horror, Thriller
Produktion: USA
Jahr: 2012
Länge: 92 Minuten
Verleih: StudioCanal Deutschland
FSK: 16
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Juliet Snowden, Stiles White
Produktion: Sam Raimi, Robert G. Tapert, J. R. Young
Kamera: Dan Laustsen
Schnitt: Raph Adiao

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Possession - Das Dunkle in Dir. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Nach der Scheidung von Clyde und Stephanie Brenek helfen deren Kinder Emily und Hannah ihrem Vater sein neues Haus einzurichten. Auf einem Flohmarkt entdeckt Emily eine alte Holzkiste mit hebräischer Inschrift. Da sie so von ihr fasziniert ist, kauft Clyde die Kiste für sie. In der Nacht beginnt eine Stimme aus der Kiste zu kommen, die Emilys Namen flüstert. Als sie die Kiste öffnet, findet sie einen Zahn, eine tote Motte, eine Holzfigur und einen Ring. Sie beginnt, die Gegenstände immer mit sich herumzutragen und entwickelt eine starke Besessenheit gegenüber ihnen und der Holzkiste. Sie fängt an, sich von anderen Menschen abzugrenzen, wird immer einsamer und beginnt, Selbstgespräche zu führen. Als ihr ein Klassenkamerad die Kiste während des Unterrichts heimlich wegnimmt, schlägt Emily brutal auf ihn ein und schreit ihn an, ihr die Kiste sofort zurückzugeben. Am selben Tag redet die Klassenlehrerin mit Emilys Eltern und empfiehlt ihnen, ihr die Holzkiste wegzunehmen, da sie keinen guten Einfluss auf sie zu haben scheint. Clyde und Stephanie beschließen daraufhin, die Kiste der Lehrerin zu übergeben. Während die Lehrerin in derselben Nacht die Schulaufgaben der Schüler kontrolliert, hört sie ebenfalls die seltsame Stimme aus der Kiste. Sie wird neugierig, versucht sie zu öffnen und wird dabei von dem darin hausenden Dämon umgebracht.

Cylde versucht Emily zur Vernunft zu bringen, doch selbst der Tod ihrer Lehrerin kann sie nicht wachrütteln. Sie erzählt ihm, dass ihr die Kiste so wichtig ist, weil eine Frau in ihr lebt, die ihr sagt, dass sie etwas ganz Besonderes ist. Die Besessenheit zur Kiste wird so drastisch, dass ihr Vater die Kiste eines Nachts wegbringt. Das Fehlen der Box ruft in Emily solch enorme Wut hervor, dass sie ihren Vater zu Unrecht der Kindesmisshandlung bezichtigt. In der Folge entzieht ihm das Familiengericht das Umgangsrecht. In seiner Verzweiflung sucht Clyde einen Universitätsprofessor auf. Dieser kann ihm sagen, dass die Kiste aus dem Jahr 1920 stammt und sie verwendet wurde, um einen jüdischen Dämon darin gefangen zu halten. Da die Kiste allerdings von Emily geöffnet wurde, schließt er daraus, dass der Dämon von ihr Besitz ergriffen hat.

Clyde sucht den Juden Tzadok auf, um ihn um einen Exorzismus zu bitten. Tzadok sagt, dass er den Namen des Dämon erfahren muss, um ihn zurück in die Kiste einzuschließen. Während der Autofahrt zu den Breneks liest er die Gravuren in der Kiste und findet so heraus, dass der Name des Dämons Abyzou lautet. Zuhause bekommt Emily durch den Dämon eine Art epileptischen Anfall und wird von ihrer Mutter und ihrer Schwester ins Krankenhaus gebracht. Bei einer Magnetresonanztomographie sehen Stephanie und Hannah den Dämon in Emilys Brustkorb. Clyde und Tzadok treffen im Krankenhaus ein und Tzadok führt im Keller den Exorzismus durch. Sie schaffen es, den Dämon zurück in die Kiste zu sperren und Emily zu retten.

Clyde und Stephanie kommen sich nach den Erlebnissen wieder näher und beschließen, wieder zusammen zu wohnen. Tzadok stirbt bei einem Autounfall, der durch den Dämon verursacht wurde. In der letzten Szene sieht man die Kiste neben seinem zerstörten Auto auf der Straße liegen, aus der wieder die Stimme kommt.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Possession - Das Dunkle in dir (Uncut Edition)
Label: STUDIOCANAL
Releasedatum: 04.04.2013
Laufzeit: 90 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 4006680061726
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Possession - Das Dunkle in dir aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.