Sams im Glück

Sams im Glück ist ein deutscher Kinderfilm aus dem Jahr 2012, dessen Regie Peter Gersina führte. Die Literaturverfilmung ist nach Das Sams und Sams in Gefahr der dritte Realfilm rund um das freche Fabelwesen Sams von Paul Maar, der zusammen mit Produzent Ulrich Limmer zum wiederholten Male auch das Drehbuch zum Film verfasste.

Eigentlich könnten die Taschenbiers ein zufriedenes Leben führen - wäre da nicht der Umstand, dass man, wenn man zehn Jahre ein Sams bei sich beherbergt, selbst langsam aber stetig zu einem Sams wird. Und genau das geschieht mit Herrn Taschenbier. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Sams im Glück
Genre: Familie, Komödie, Fantasy
Produktion: Deutschland
Jahr: 2012
Länge: 95 Minuten
Verleih: Universum Film GmbH
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Paul Maar, Ulrich Limmer
Produktion: Ulrich Limmer
Kamera: Gerhard Schirlo
Schnitt: Kai Schröter

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Sams im Glück. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Als sich das Leben der Familie Taschenbier mit dem Sams wieder normalisiert zu haben scheint, stören ungeahnte Vorkommnisse die Idylle: Bruno Taschenbier verhält sich zunehmend seltsamer, er isst wie ein Scheunendrescher und ist vorlaut und frech. Taschenbier entdeckt sogar hin und wieder ein rotes Haar auf seinem Kopf. Ihm und seiner Familie wird klar, dass er sich langsam aber sicher in ein Sams verwandelt.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Sams im Glück
Label: Universum Film GmbH
Releasedatum: 05.10.2012
Laufzeit: 99 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.35:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 0887254039792
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Sams im Glück (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.