Das Leben gehört uns

Das Leben gehört uns ist ein französisches Filmdrama von Valérie Donzelli aus dem Jahr 2011. Es beruht auf wahren Gegebenheiten.

Ein junges glückliches Paar, Roméo und Juliette. Ihr kleines Kind, Adam. Die grandiose Liebesgeschichte einer kleinen Familie. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: La guerre est déclarée
Deutscher Titel: Das Leben gehört uns
Genre: Drama
Produktion: Frankreich
Jahr: 2011
Länge: 100 Minuten
Verleih: Prokino Filmverleih
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Valérie Donzelli, Jérémie Elkaïm
Produktion: Edouard Weil
Kamera: Sébastien Buchmann
Schnitt: Pauline Gaillard

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Das Leben gehört uns. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Juliette und Roméo treffen sich in einer Disko in Paris. Es ist Liebe auf den ersten Blick. Beide bekommen einen Sohn, den sie Adam nennen. Adam schreit und weint anfangs fast ständig und treibt seine Eltern zur Verzweiflung. Der Besuch bei einer Ärztin, die diagnostiziert, dass das Problem nur darin besteht, dass Juliette ihm fast ständig die Brust gibt, sie ihm einen Rhythmus geben müssen und ihn, nachdem er eine Viertelstunde geschrien hat, ablenken sollen, aber erst nach vier Stunden wieder stillen, löst dieses Problem vollständig und alles normalisiert sich. Später jedoch erbricht Adam sich hin und wieder heftig, hustet oft, wird jedoch, obwohl er im Gegensatz zu anderen Kindern noch nicht laufen kann, zum Besuch der Kinderkrippe zugelassen. Die Eltern sprechen bei einer Ärztin vor, die schließlich bemerkt, dass Adam ein asymmetrisches Gesicht hat. Die Bronchien sind verschleimt, was das Husten erklären würde, doch beunruhigt die Ärztin die leichte Schwellung einer Gesichtshälfte. Sie veranlasst eine Untersuchung durch einen Neurologen. Diese Untersuchung findet in Marseille statt, wo Juliette zu arbeiten begonnen hat. Auf Empfehlung eines Bekannten lassen sie die Untersuchung durch die Spezialistin Dr. Fitoussi vornehmen. Das MRT zeigt, dass Adam einen Hirntumor hat. Die Diagnose ist ein Schock für das junge Paar und auch deren Eltern sind verstört. Juliette und Roméo entscheiden sich, Adam in Paris von Prof. Sainte-Rose operieren zu lassen.

Die Operation in Paris dauert neun Stunden, verläuft aber gut. Dennoch überbringt Prof. Sainte-Rose dem Paar eine Hiobsbotschaft: Der Tumor war bösartig. Die Behandlung muss also weitergehen, zumal ein kleiner Teil des Tumors nicht operativ entfernt werden konnte. Zunächst versuchen Juliette und Roméo ihr Leben weiterzuführen. Sie gehen mit Freunden aus, die jedoch zunehmend übervorsichtig mit dem Paar umgehen. Auch die Eltern von Juliette sind nicht immer eine große Hilfe, befürchtet Juliettes Mutter doch stets das Schlimmste. Tatsächlich schlägt die Chemotherapie bei Adam nicht so gut an, wie es wünschenswert wäre. Weitere Untersuchungen ergeben, dass es sich bei dem Tumor um einen rhabdoiden Tumor handelte, der besonders bösartig ist. Die Überlebenschancen liegen nur bei zehn Prozent. Adam wird auf eine keimfreie Station verlegt. Juliette und Roméo geben ihre Arbeit auf, verkaufen ihre Wohnung, die sie sich nicht mehr leisten können, und ziehen in eine Elternwohnung des Krankenhauses. Täglich besuchen sie ihren Sohn und versuchen, ihre Beziehung aufrechtzuerhalten. Mehr als zwei Jahre leben sie so zusammen, vernachlässigen ihre Freunde und leben sich schließlich auseinander. Nach mehreren Versuchen, wieder zusammenzukommen, trennen sie sich endgültig, und beginnen ein eigenes Leben.

Adam ist schließlich acht Jahre alt und geht in die dritte Klasse. Er liebt Mathematik. Prof. Sainte-Rose kann dem Paar verkünden, dass Adam geheilt ist - zumindest hat er nun genau das gleiche Risiko, an Krebs zu erkranken, wie jeder andere Mensch auch. Juliette und Roméo verlassen mit Adam die Klinik und fahren zum Meer. Hier halten sie Adam in den Armen, ein wenig wie früher.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Das Leben gehört uns
Label: Prokino (Vertrieb EuroVideo Medien GmbH)
Releasedatum: 25.10.2012
Laufzeit: 96 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Französisch
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.35:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 4260170204462
Kaufen: Diese DVD kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: La Guerre Est Déclarée
Label: Sony Music (Sony Music Switzerland)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0886979398825
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Das Leben gehört uns (2011) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.