Fetih 1453

Fetih 1453 ist ein türkischer Historienfilm aus dem Jahr 2012, geplant war er bereits für 2011. Der Film gilt mit Produktionskosten von 16 Millionen Dollar als die teuerste Produktion der türkischen Filmgeschichte. Der Film kam erst nach langen Verzögerungen am 16. Februar 2012 als Originalfassung mit Untertiteln in die deutschen Kinos.

Im Jahre 1451: Nach dem Tode seines Vaters besteigt der 18-jährige Fatih Mehmed II. den Thron und ist von nun an Sultan des Osmanischen Reiches. Nur zwei Jahre später wird er für einen Umsturz sorgen, der die Weltgeschichte verändern sollte. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Fetih 1453
Deutscher Titel: Battle of Empires - Fetih 1453
Genre: Drama, Kriegsfilm, Monumentalfilm
Produktion: Türkei
Jahr: 2012
Länge: 165 Minuten
Verleih: Kinostar
FSK: 16
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ?brahim Çelikkol,
Drehbuch: Atilla Engin
Kamera: Hasan Gergin
Schnitt: Erkan Özekan

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Fetih 1453. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film behandelt schwerpunktmäßig die Ereignisse um die Belagerung und Eroberung Konstantinopels und die damit verbundene Zerschlagung des byzantinischen Reiches im Jahr 1453 durch die Osmanen unter Sultan Mehmed II.

Einleitend wird eine Szene gezeigt, in welcher die Anhänger des Propheten Mohammed von ihm über den Dschihad und den künftigen Eroberer Konstantinopels unterrichtet werden. Diese Prophezeiung wird im weiteren Verlauf mehrmals aufgegriffen und verleiht so der Eroberung eine religiös fundierte Legitimation. Später werden einzelne Episoden aus dem Leben Mehmeds II. gezeigt, so etwa sein Verhältnis zu seinem Vater und Vorgänger, Sultan Murad II. Parallel dazu treten weitere Protagonisten auf, so sein Jugendfreund Hasan, dessen Geliebte Era und der schließliche Gegenspieler Hasans auf Seiten der Byzantiner, Giustiniani. Breiten Raum nimmt die in epischer Form und mit aufwändigen Massenszenen dargestellte Belagerung ein. Im dramatischen Finale erobern schließlich die Osmanen die Stadt und Mehmed hält einen triumphalen Einzug. Zuvor stirbt Hasan, nachdem er seinen Gegner besiegt hat, während er die osmanische Fahne auf der Stadtmauer hisst.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Fetih 1453 aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.