Das Haus auf Korsika

Das Haus auf Korsika ist ein französisches Filmdrama aus dem Jahr 2011. Die Regie führte Pierre Duculot, der auch das Drehbuch schrieb. Christelle Cornil spielt ihre erste Hauptrolle.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Au cul du loup
Deutscher Titel: Das Haus auf Korsika
Genre: Drama
Produktion: Frankreich, Belgien
Jahr: 2011
Länge: 82 Minuten
Verleih: Schwarz-Weiss
FSK: 6
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Pierre Duculot
Produktion: Denis Delcampe
Kamera: Hichame Alaouie
Schnitt: Virgine Messiaen, Susana Rossberg

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Das Haus auf Korsika. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Christina erbt von ihrer Großmutter ein Haus auf Korsika. Obwohl ihre Eltern sie drängen, es schnellstmöglich zu verkaufen, macht sich die junge Belgierin allein auf die Reise, um es wenigstens einmal zu besichtigen. Sie findet Gefallen an der Gegend. Die Dorfbewohner sind aufgeschlossen und hilfsbereit. Das Haus ist zwar stark renovierungsbedürftig, jedoch der Ausblick ins Tal ist grandios.

Ein Gutachter schätzt den Wert des Hauses auf 40.000 Euro. Auch Christinas Eltern sind beim ersten Besuch begeistert. Die anfängliche Skepsis ist gewichen. Christinas Vater und ihr Bruder Tony packen bei der Dachsanierung sogar kräftig mit an. Vater Alberto übernimmt sich dabei und erleidet vor Ort einen Kollaps. Die Familie rückt dadurch wieder näher zusammen. Christinas Mutter verspricht finanzielle Unterstützung. Die erforderlichen Instandsetzungsmaßnahmen werden etwa 95.000 Euro verschlingen.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Das Haus auf Korsika aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.