Totem

Totem ist ein deutsches Drama aus dem Jahre 2011, das zum Autorenfilm gezählt wird. Der Film wurde von Jessica Krummacher inszeniert und von Arepo Media, Münchner Filmwerkstatt, kLAPPbOXfILME und Lieblingsfilm in Zusammenarbeit mit der Hochschule für Fernsehen und Film München produziert. In den Hauptrollen spielen Marina Frenk und Natja Brunckhorst.

In diesem Thriller bittet ein Witwer seine New-Age-Freundin, zu ihm und seinen Töchtern zu ziehen. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Deutscher Titel: Totem
Genre: Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 2012
Länge: 86 Minuten
Verleih: Filmgalerie 451
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jessica Krummacher
Produktion: Martin Blankemeyer, Jessica Krummacher, Philipp Budweg, Timo Müller
Kamera: Björn Siepmann
Schnitt: Jessica Krummacher, Heike Parplies

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Totem. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Fiona und Familie Bauer. Fünf Menschen in einem Reiheneckhaus. Eine junge Frau findet Arbeit, sie fängt als Haushaltshilfe bei Familie Bauer an. Schnell werden ihr die Regeln in diesem Haus erklärt. Sie soll helfen, den Alltag zu bewältigen, ein soziales Gefüge, das wir kennen und zum Überleben brauchen.

Eine Zeit des Eingewöhnens beginnt, auch der Entdeckungen. Jürgen ist noch ein Kleinkind und will spielen. Er muss zum Schwimmunterricht begleitet werden, sonst verläuft er sich. Nicole ist noch nicht volljährig, hat aber schon einen Freund. Ulli ist doppelt so alt wie Nicole. Vater Wolfgang ist ständig unterwegs und fast nur am Wochenende zu Hause. Mutter Claudia wird alles zu viel. Sie verlässt das Haus nicht mehr. Mit Fiona soll es endlich anders werden.

Fiona wird jeden Morgen aufstehen und alle fürs Heute vorbereiten, ohne zu fragen: Macht das denn überhaupt einen Sinn, das Heute zu beginnen? Sie wird den Dreck, den sie gestern produziert haben und vorgestern und letztes Jahr, wegschaffen, den Dreck, den sie liegen gelassen haben, weil ihnen das Heute sinnlos vorkam. Sie wird das tun, ohne zu fragen warum. Dafür haben sie Fiona geholt. Damit jemand da ist, der nicht fragt. Und dafür ist sie auch gekommen. Um das Heute zu behaupten, ohne zu fragen warum.

Es wirkt verstörend, was sich in diesem Haus abspielt. Eine allumfassende Einsamkeit schwebt über diesem Ort. Es wird nicht miteinander gesprochen. Wenn es mal gemütlich werden soll, dann ist es schnell verkrampft. Allein die ältere Nachbarin macht sich Sorgen um die junge Frau. Doch sie kann nicht verhindern, dass Fiona ihrem Schicksal entgegengeht. So scheint es zuerst und bleibt bis zuletzt nicht eindeutig.

Die Abläufe sind vorgegeben, nichts wird sich ändern.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Totem
Label: Filmgalerie 451 (Alive AG)
Releasedatum: 26.10.2012
Laufzeit: 83 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Italienisch
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Discs: 1
EAN: 9783941540507
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Totem (2011) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.