Killing Them Softly

Killing Them Softly ist ein US-amerikanischer Kriminalfilm aus dem Jahr 2012, bei dem Andrew Dominik das Drehbuch schrieb und Regie führte. Der Film basiert auf dem Roman Cogan's Trade aus dem Jahr 1974 von George V. Higgins. Am 22. Mai 2012 hatte der Film auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes 2012 Premiere.

Zwei nicht allzu hellen Gangstern gelingt es, ein illegales Pokerspiel zu überfallen. Das hat Folgen, denn die Kartenspiele werden vom organisierten Verbrechen ausgerichtet, das eigentlich für die Sicherheit der Zocker geradestehen sollte... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Killing Them Softly
Deutscher Titel: Killing Them Softly
Genre: Thriller, Krimi
Produktion: USA
Jahr: 2012
Länge: 97 Minuten
Verleih: Wild Bunch Germany
FSK: 16
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Andrew Dominik
Produktion: Brad Pitt, Dede Gardner, Steve Schwartz, Paula Mae Schwartz, Anthony Katagas, Megan Ellison
Kamera: Greig Fraser
Schnitt: Brian A. Kates

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Killing Them Softly. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der Film spielt Ende 2008 während des Wahlkampfes zwischen Barack Obama und John McCain. Johnny Amato, ein vorbestrafter Wäschereibesitzer, will einen Überfall auf eine Poker-Runde in New Orleans durchführen, da er glaubt, dass er einen Sündenbock für den Überfall habe. Der Organisator Markie Trattman hatte bereits einmal seine Poker-Runde überfallen lassen und erzählte später betrunken den Mitgliedern seiner Pokerrunde, dass er selber den Überfall geplant hatte. Die Mafia, die Interesse an der Sicherheit der Pokerrunden hat, glaubt ihm nicht und lässt ihn leben. Amato glaubt, dass bei einem erneuten Überfall der Verdacht auf Markie fallen würde.

Amato lässt Frankie den Überfall ausführen. Dieser heuert den drogenabhängigen Russell als Komplizen an. Nachdem der Überfall erfolgreich war, flüchten die beiden. Die Mafia setzt daraufhin Jackie Cogan als eigenen "Ermittler" ein, um den Überfall aufzuklären. Jackie trifft im heruntergekommenen New Orleans ein und wird dort von einem Kontaktmann, einem anonymen Fahrer, abgeholt. Obwohl Jackie überzeugt ist, dass Trattman als Bauernopfer herhalten soll, lässt er ihn durch zwei Kleingangster zusammenschlagen. Durch Zufall erfährt er, dass Russell am Überfall beteiligt war, als dieser gestohlene Rassehunde nach Florida fährt. Dadurch erfährt er auch, dass Amato den Überfall geplant hatte. Russell wird später in einem Bahnhof von der Polizei wegen Drogenbesitzes verhaftet. Da Trattman in der "öffentlichen Wahrnehmung der Mafia" als erneuter Übeltäter dasteht, bringt Jackie ihn um, unabhängig von der Schuldfrage.

Jackie möchte den Mord an Amato nicht selbst ausführen, da sich die beiden kennen, und lässt deshalb den älteren Auftragsmörder Mickey aus New York einfliegen, um ihn den Job machen zu lassen. Mickey ist jedoch unberechenbar und unzuverlässig geworden. Er vertreibt sich seine Zeit mit Prostituierten und reichlich Alkohol. Jackie beschließt, den Auftrag doch selbst zu übernehmen. Damit Mickey ihm nicht in die Quere kommt, veranlasst Jackie, dass Mickey, der nur auf Bewährung auf freiem Fuß ist, von der Polizei entdeckt wird.

Später wird Frankie von Jackie aufgesucht, welcher ihm ein unmoralisches Angebot unterbreitet: Entweder Frankie führt ihn zu Amato und er wird verschont, oder Jackie bringt sie beide um. Widerwillig geht Frankie auf das Angebot ein. Am nächsten Abend fahren die beiden zum Haus der Geliebten von Amato und lauern ihm auf. Nachdem Amato von Jackie getötet worden ist, erschießt er nach der Rückfahrt in einer Tiefgarage abredewidrig auch noch Frankie. Jackie erzählt später dem unbenannten Fahrer, dass alles erledigt ist und verlangt sein Geld. Als ihm der Fahrer erzählt, dass er ihm ein Drittel weniger zahlen wolle, wird Jackie wütend. Im Hintergrund hält der neu gewählte Präsident Barack Obama seine Antrittsrede und Jackie erzählt dem Fahrer, was er von dem amerikanischen Pathos halte. Dabei weist er ihn daraufhin, dass Thomas Jefferson, nachdem er geschrieben hatte "alle Menschen seien gleich geschaffen", nachhause gegangen sei und Sex mit seiner Haussklavin gehabt habe. Amerika sei ein Business und nichts weiter. Danach fordert Jackie ihn noch einmal nachdrücklich auf, ihm sein Geld zu geben und der Film blendet ab.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Killing Them Softly
Label: Universum Film GmbH
Releasedatum: 17.05.2013
Laufzeit: 94 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.35:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 0887654476296
Kaufen: Diese DVD kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: Killing Them Softly
Label: Lakeshore Records
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0780163429121
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Moon Dance
2.The Man Comes Around
3.Life Is Just a Bowl of Cherries
4.Heroin
5.Wrap Your Troubles in Dreams
6.Love Letters
7.I Think This Town is Nervous
8.It's Only a Paper Moon
9.Money (That's What I Want)
10.The Feeling In My Nuts
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Killing Them Softly aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.