Das verflixte 3. Jahr

Das verflixte 3. Jahr ist ein französischer Spielfilm aus dem Jahr 2012 und das Regiedebüt des Autors Frédéric Beigbeder.

Marc, tagsüber ein von der Welt gelangweilter Literaturkritiker, abends ein scharfzüngiger und feierwütiger Klatschkolumnist, lässt sich scheiden. Zu diesem Zeitpunkt ist er sich sicher, dass wahre Liebe 'das verflixte dritte Jahr' nie überdauern kann. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: L'amour dure trois ans
Deutscher Titel: Das verflixte 3. Jahr
Genre: Romanze, Komödie
Produktion: Frankreich
Jahr: 2011
Länge: 93 Minuten
Verleih: Prokino Filmverleih
FSK: 12
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Frédéric Beigbeder, Christophe Turpin, Gilles Verdiani
Produktion: Michael Gentile, Alain Kruger, Genevieve Lemal, David Pierret
Kamera: Yves Cape
Schnitt: Stan Collet

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Das verflixte 3. Jahr. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die Scheidung von seiner Frau Anne stürzt den Literaturkritiker und Klatschkolumnist Marc Marronnier in eine Krise, in der er einen Suizidversuch unternimmt. Er gelangt zu dem Schluss, dass Liebe nicht länger als 3 Jahre anhält. Seine Thesen schreibt er in einem 200-seitigen Manuskript nieder, das er an verschiedene Verlage schickt. Nach einigen Absagen erklärt sich die Verlegerin Francesca Vernesi bereit, das Buch unter dem Titel Die Liebe währt drei Jahre zu veröffentlichen. Da Marc unerkannt bleiben möchte, wird das Buch unter einem Pseudonym veröffentlicht.

Bei einer Beerdigung lernt er Alice, die Frau seines Cousins Antoine kennen. Da beide das Lied The Windmills of Your Mind von Michel Legrand mögen, kommen es zu einer längeren Unterhaltung. Alice, die als Fotografin für das Magazin Vogue arbeitet, trifft sich später mit Marc am Place Dauphine und sie beginnen eine heimliche Beziehung. Während eines Ausfluges in das Baskenland lenkt Marc das Gespräch auf sein Buch. Als Alice das Buch abwertend beurteilt, beschließt Marc, sich nicht als Autor zu erkennen zu geben. Nach der Reise verlässt Alice ihren Mann und zieht bei Marc ein.

Als Marcs Buch mit dem Literaturpreis Prix de Flore ausgezeichnet wird, gibt Francesca Vernesi - entgegen Marcs Wunsch - dessen Autorenschaft bekannt. Alice erfährt durch einen Fernsehbericht davon und ist über Marcs Einstellung zur Liebe sehr enttäuscht. Sie verlässt ihn und geht zurück zu Antoine.

Marc ist sehr deprimiert. Er versucht Alice wieder für sich zu gewinnen und macht ihr während einer Live Sendung im Fernsehen einen Heiratsantrag, sie ignoriert allerdings seine Kontaktaufnahmen. Seine Verlegerin bietet ihm an nach Australien zu gehen um dort an einem neuen Buch zu arbeiten. Marc unterdessen beginnt einen Dokumentarfilm zum Thema Liebe und interviewt unter anderem die Schriftsteller Pascal Bruckner, Alain Finkielkraut und Paul Nizon.

Als er einen Entwurf des Film seinem Freund Jean-Georges vorführt, eröffnet dieser ihm, dass er seinen Surflehrer Steve heiraten will und dass Marc sein Trauzeuge sein soll. Jean-Georges schickt auch eine Einladung an Alice und schreibt ihr, dass Marc gedenkt nach Australien zu gehen. Am Tag der Trauung schaut Alice mit Antoine den Film Thomas Crown ist nicht zu fassen an. Als das Lied The Windmills of Your Mind läuft, erinnert sie sich an die Zeit mit Marc und reist spontan zur Trauung. Dort hat Marc als Überraschung für das Brautpaar einen Auftritt von Michel Legrand organisiert. Als dieser das Lied The Windmills of Your Mind spielt kommen sich Marc und Alice wieder näher, und diskutieren ob Marcs Theorien weiterhin Bestand haben.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Das verflixte 3. Jahr aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.