Das kleine Gespenst

Das kleine Gespenst, in der Schweiz S'Chline Gspängst, ist ein Spielfilm in deutsch-schweizerischer Koproduktion der Claussen+Wöbke+Putz Filmproduktion im Verleih der Universum Film aus dem Jahr 2013. Er basiert auf dem Kinderbuch Das kleine Gespenst von Otfried Preußler und erschien in zwei Sprachversionen: Deutsch und Schweizerdeutsch.

Seit Urzeiten haust auf Burg Eulenstein ein kleines Nachtgespenst. Tagsüber schlummert es auf dem Dachboden in seiner Truhe, Schlag Mitternacht erwacht es und macht seinen nächtlichen Rundgang. Als Karl mit seiner Schulklasse eine Nachtwanderung zur Burg macht, will ihm niemand glauben, dass er einen leibhaftigen Geist gesehen hat - nicht einmal seine besten Freunde Marie und Hannes. Seit Jahr und Tag träumt das kleine Gespenst davon, die Welt bei Tageslicht zu sehen. Doch auch sein Freund, der Uhu Schuhu, weiß keinen Rat. Als das kleine Gespenst diesmal beim zwölften Schlag der Rathausuhr aufsteht, ist es ungewöhnlich hell: Die Uhr wurde verstellt, es ist erst Mittag! Ausgelassen geistert das Gespenst drauflos. Doch als der erste Sonnenstrahl das Nachtgeschöpf trifft, wird es schlagartig pechschwarz. Ausgerechnet jetzt bereitet das Städtchen Eulenberg seine große 375-Jahr-Feier vor - und "der schwarze Unbekannte" versetzt den ganzen Ort in Aufruhr. Damit es wieder ein Nachtgespenst werden und zurück nachhause kann, braucht das kleine Gespenst die Hilfe von Karl, Marie und Hannes, die eine halsbrecherische Rettungsaktion starten... (Amazon.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Das kleine Gespenst, S'Chline Gspängst
Genre: Familie
Produktion: Deutschland
Jahr: 2013
Länge: 92 Minuten
Verleih: Universum Film GmbH

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Martin Ritzenhoff
Produktion: Uli Putz, Jakob Claussen, Dagmar Ungureit, Reto Schärli, Lukas Hobi, Bernhard zu Castell, Franz Kraus, Antonio Exacoustos
Kamera: Matthias Fleischer
Schnitt: Michael Schaerer

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Das kleine Gespenst. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Das kleine Gespenst lebt mit seinem besten Freund, dem Uhu Schuhu, auf Burg Eulenstein in der Stadt Eulenberg. Während es tagsüber in einer Truhe auf dem Dachboden der Burg schläft, wird es pünktlich um Mitternacht zur Geisterstunde wach und geistert durch die Burg.Mit einem Schlüsselbund mit 13 Schlüsseln kann das kleine Gespenst durch einfaches Schütteln Alles, was es will, ohne Berührung öffnen, Türen, Fenster oder Truhen. Auch die Bilder von General Torsten Torstenson und Pfalzgräfin Genoveva Elisabeth Barbara erwachen nachts zum Leben.Der sehnlichste Wunsch des kleinen Gespensts besteht jedoch darin, die Welt einmal bei Tageslicht zu sehen.

Bei der Nachtwanderung einer Schulklasse sieht Karl das kleine Gespenst. Jedoch will ihm niemand das Erlebte glauben, auch nicht seine Freunde Marie und Hannes. Zudem wird Karl verdächtigt, die wertvolle historische Taschenuhr General Torstensens gestohlen zu haben.

Eines Tages erwacht das kleine Gespenst tatsächlich nicht nachts, sondern am hellen Tag zur Mittagszeit.Voller Begeisterung erkundet es die Welt bei Tageslicht und freut sich über die bunten Farben. Jedoch verfärbt es sich durch einen Sonnenstrahl schwarz.Die Einwohner Eulenbergs haben Angst vor dem kleinen Gespenst, das als "der schwarze Unbekannte” jede Menge Unheil anrichtet und für entsprechende Aufregung sorgt.Schließlich verwandelt das kleine Gespenst auch noch das historische Fest zum 375-jährigen Jubiläum der Belagerung der Stadt durch die Schweden in ein Chaos, weil es glaubt, Torsten Torstenson, den es seinerzeit vertrieben hat, sei zurückgekehrt.

Karl muss seine Unschuld am Verschwinden der Taschenuhr beweisen und zugleich mit seinen beiden Freunden und der Hilfe des Uhus das kleine Gespenst retten. Sie bitten den Uhrmachermeister, die falsch gestellte Rathausuhr, deren Gang das Gespenst gehorchen muss, von der Mittagszeit wieder auf Mitternacht zu stellen.

Danach wacht das kleine Gespenst tatsächlich wieder in der Nacht auf und kann zum Uhu auf die Burg zurückkehren.Als es dabei noch vom Mondlicht getroffen wird, verfärbt es sich auch wieder weiß.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Das kleine Gespenst
Label: Universum Film GmbH
Releasedatum: 11.04.2014
Laufzeit: 88 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 0888430009493
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Das kleine Gespenst (2013) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.