Sinister

Sinister ist ein 2012 erschienener Horrorfilm des amerikanischen Regisseurs Scott Derrickson. Das Drehbuch stammt ebenfalls von Scott Derrickson sowie C. Robert Cargill. Die Premiere fand auf dem London FrightFest Film Festival am 26. August 2012 statt. Kinopremiere für Deutschland war der 22. November 2012. Die Fortsetzung Sinister 2 ist für 2015 angekündigt.

Der letzte große Erfolg von Krimiautor Ellison Oswalt liegt schon Jahre zurück. Als sie aus finanziellen Gründen umziehen müssen, erwähnt Ellison seiner Familie gegenüber nichts über die dunkle Geschichte des neuen Hauses... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Sinister
Genre: Horror, Thriller
Produktion: USA, Großbritannien
Jahr: 2012
Länge: 110 Minuten
Verleih: Wild Bunch Germany
FSK: 16
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: C. Robert Cargill, Scott Derrickson
Kamera: Chris Norr
Schnitt: Frédéric Thoraval

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Sinister. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der geplagte Schriftsteller Ellison Oswalt muss wegen finanzieller Probleme mit Frau und Kindern in ein kleineres Haus ziehen, in dem vor einiger Zeit eine Familie auf ungeklärte Weise ums Leben kam. Ellison versucht, anhand dieses ungeklärten Verbrechens einen neuen Bestseller zu schreiben, um wieder Geld in die Kasse zu bringen.

Kurz nach dem Einzug findet er auf dem Dachboden des Hauses eine Kiste, in der ein Super-8-Projektor und dazugehörige Filme mit Beschriftungen sind. Auf allen diesen Filmen sind zuerst heimliche Aufnahmen von Familien, jeweils mit zwei Kindern, Mutter und Vater, danach ist zu sehen, wie diese auf grausame Weise ermordet werden - bis auf jeweils eins der Kinder. Bei seinen Recherchen, bei denen ihm später ein Deputy hilft, stößt er auf eine mysteriöse Gestalt mit einer Maske, die in jedem Film auftaucht. Ebenfalls ist in jedem Film ein okkultes Zeichen zu sehen. Nachdem der helfende Deputy ihm sagt, er solle einen Professor über die Zeichen befragen, findet Oswalt heraus, dass diese zu einem alten heidnischen Kult gehören. Dieser Kult betet einen sumerischen Dämon namens Bughuul an, der sich von Kinderseelen ernährt. Hat man diesen Dämon einmal gesehen, kann man ihm nicht mehr entfliehen. Des Weiteren lebt dieser Dämon wohl in den Bildern und Aufzeichnungen, in denen er erscheint. Ellison findet den Super-8-Projektor mehrmals laufend in der Nacht vor, obwohl er diesen weggeschlossen hatte; er hört Schritte auf dem Dachboden, findet eine Schlange auf dem Dachboden, einen Hund im Garten und die Nachtängste seines Sohnes treten wieder vermehrt auf.

Als er eines nachts auf den Dachboden schaut, sieht er dort mehrere Kinder, die sich einen der Mordfälle anschauen. Sie drehen sich um, legen den Finger auf ihre Lippen und die unheimliche Gestalt erscheint plötzlich vor Oswalts Gesicht. Nachdem sich dieser so erschreckt, dass er vom Dachboden stürzt, verbrennt er den Super-8-Projektor und die Filme und flieht mit seiner Familie noch in derselben Nacht in sein altes Haus, welches er noch nicht verkauft hat.

Er erhält nun mehrere Anrufe vom Deputy, die er jedoch nicht annimmt. Nachdem Oswalt in der Nacht auf den Dachboden geht, um eine Kiste abzustellen, findet er dort die Kiste mit den Filmen und dem Super-8-Projektor vor, die er verbrannt hatte. Kurz darauf telefoniert Ellison noch einmal mit dem Professor und stellt eine genaue Verbindung mit sich und den Vorfällen um ihn herum fest, die mit dem unheimlichen Kult zu tun haben. Kurz nach dem Gespräch mit dem Professor ruft der Deputy noch einmal an, diesmal nimmt Ellison das Gespräch an. Der Deputy erklärt ihm, dass alle ermordeten Familien zuvor in einem Haus gelebt haben, in der zuvor eine andere Familie ermordet wurde und nun auch Ellison und seine Familie von einem dieser Häuser umgezogen sind. Nachdem Ellison dies hört, legt er auf und nimmt einen Schluck Kaffee, von dem er jedoch bewusstlos umfällt, da seine Tochter diesen mit Schlafmittel versetzt hat. Nachdem Oswalt aufwacht, sieht man, wie er, seine Frau und sein Sohn gefesselt auf dem Boden liegen und seine Tochter sie mit einer Super-8-Kamera filmt. Sie tötet ihn, ihre Mutter und ihren Bruder mit einer Axt. In den letzten Aufnahmen sieht man wie die mysteriöse Gestalt aus den Filmen die Tochter in den laufenden Film von den Morden an Ellison und seiner Frau trägt.

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: Sinister [Blu-ray]
Label: Universal Pictures Germany GmbH
Releasedatum: 11.07.2013
Laufzeit: 110 Minuten
Sprachen: Deutsch (DTS-HD 5.1), Englisch (DTS-HD 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Format: Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Discs: 1
EAN: 5050582952186
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: Sinister
Label: Colosseum Music (Alive)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 4005939717322
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Portrait Of Mr. Boogie
2.Never Go In Dad's Office
3.Levantation
4.The Horror In The Canisters
5.My Sick Piano
6.Rot Not, Want Not
7.Don't Worry Daddy, I'll Make You Famous Again
8.Millimeter Music
9.Pollock Type Pain
10.The Eater Of Children
11.Sinister
12.Sin Sister Sweet (Suite From The "Sinister" Film Score)
13.Sin Sister Remix (The Rite Of Left)
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Sinister (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.