Tabu - Eine Geschichte von Liebe und Schuld

Tabu - Eine Geschichte von Liebe und Schuld ist ein portugiesisches Filmdrama des Regisseurs Miguel Gomes aus dem Jahr 2012.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Tabu
Deutscher Titel: Tabu - Eine Geschichte von Liebe und Schuld
Genre: Drama, Romanze
Produktion: Frankreich, Portugal, Brasilien, Deutschland
Jahr: 2012
Länge: 111 Minuten
Verleih: RealFiction
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Mariana Ricardo, Miguel Gomes
Produktion: Sandro Aguilar, Luís Urbano
Kamera: Rui Poças
Schnitt: Telmo Churro, Miguel Gomes

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Tabu - Eine Geschichte von Liebe und Schuld. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die sozial engagierte Pilar wohnt in einem Häuserblock im Großraum Lissabon, in direkter Nachbarschaft zu der extravaganten älteren Aurora und ihrer kapverdischen Haushälterin. Als Aurora im Sterben liegt, bittet sie Pilar, einen gewissen Gian Luca Ventura zu suchen. Als diese ihn in einem Altersheim findet, erzählt er ihr seine überraschende, mit Aurora verbundene Lebensgeschichte, die er mit den Worten Aurora hatte eine Farm in Afrika, am Fuße des Monte Tabu... anfängt. Hier beginnt mit einem Zeitsprung der zweite Teil des Films, der nun die von Ventura erzählte Geschichte zeigt, die sich etwa um 1960 in einer ungenannten portugiesischen Kolonie kurz vor Ausbruch des Portugiesischen Kolonialkriegs abspielt.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Tabu - Eine Geschichte von Liebe und Schuld aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.