Flight

Flight ist ein US-amerikanisches Filmdrama aus dem Jahr 2012, das vom Alaska-Airlines-Flug 261 inspiriert wurde. Regie führte Robert Zemeckis, in der Hauptrolle ist Denzel Washington als Pilot William "Whip" Whitaker zu sehen. Flight feierte am 14. Oktober 2012 auf dem New York Film Festival Premiere.

Als sein Passagierflugzeug abstürzt und es scheinbar keine Rettung gibt, erringt Captain Whip Whitaker mit einem schier unglaublichen Manöver die Kontrolle zurück. Er schafft eine Notlandung und rettet viele Menschenleben... (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Flight
Deutscher Titel: Flight
Genre: Drama
Produktion: USA
Jahr: 2012
Länge: 138 Minuten
Verleih: StudioCanal Deutschland
FSK: 12
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: John Gatins
Produktion: Laurie MacDonald, Walter F. Parkes, Jack Rapke, Steve Starkey, Robert Zemeckis
Kamera: Don Burgess
Schnitt: Jeremiah O'Driscoll

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Flight. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

In der Nacht vor einem Flug von Orlando nach Atlanta verbringt der Flugkapitän Whitaker die Nacht mit der Stewardess Katerina Marquez. Whitaker ist Alkoholiker, was er sich jedoch nie eingesteht, und neigt zum Drogenmissbrauch. Nach einer durchzechten Nacht nimmt er Kokain, um wieder fit zu werden, und steigt schließlich ins Cockpit. Auch während des Fluges trinkt er weiterhin Wodka. Nach dem Start des SouthJet-Fluges 227 herrschen starke Turbulenzen. Später reißt ein Verbindungsteil am Höhenleitwerk, das längst hätte ausgetauscht werden müssen. Dadurch verliert der Jet seine Manövrierbarkeit und gerät in einen unkontrollierten Sturzflug. Nur durch ein besonders waghalsiges und ungewöhnliches Flugmanöver, bei dem er das Flugzeug in Rückenfluglage bringt, gelingt es dem Piloten, den Totalverlust der Maschine zu verhindern und auf einer Wiese bei Atlanta notzulanden. Sechs der 102 Personen an Bord, darunter Marquez, kommen ums Leben.

Whitaker, der bewusstlos ins Krankenhaus eingeliefert worden ist, wird als Held gefeiert. Als jedoch durch eine Blutprobe entdeckt wird, dass er verschiedene Rauschmittel zu sich genommen hatte, droht dem Piloten eine lebenslange Haftstrafe. Er erhält Rückendeckung von der Pilotengewerkschaft, die den toxikologischen Bericht durch einen Anwalt erfolgreich anficht. Whitaker trinkt während dieser Zeit exzessiv und ohne jede Einsicht weiter. Im Krankenhaus lernt Whitaker die heroinabhängige Nicole kennen, in die er sich verliebt. Auch diese versucht ihn davon zu überzeugen, sich in eine Entzugstherapie zu begeben. Er leugnet jedoch weiterhin jede Abhängigkeit und argumentiert stattdessen, er selbst "entscheide sich zu betrinken".

Im Zuge der offiziellen Untersuchung werden die leeren Wodkaflaschen in einem Mülleimer des havarierten Flugzeuges gefunden, zu dessen Getränkevorrat lediglich die Crew Zugang hatte. Als sich bei einer Anhörung über die Geschehnisse an Bord die Gelegenheit bietet, den Alkoholkonsum an Bord der toten Marquez in die Schuhe zu schieben und somit den Kopf endgültig aus der Schlinge zu ziehen, trifft Whitaker eine Entscheidung. Er gesteht, am Unglückstag und die Tage zuvor getrunken zu haben und auch jetzt, bei der Befragung, betrunken zu sein, und dass er Alkoholiker sei.

13 Monate später sitzt Whitaker im Gefängnis und erwartet weitere vier bis fünf Jahre Haft. Er ist nun seit einem Jahr trocken, fühlt sich "das erste Mal in seinem Leben frei" und bereut seine Entscheidung nicht. Dort besucht ihn sein mittlerweile fast erwachsener Sohn, der ihn zuvor wegen seines Alkoholismus gemieden und keinen Kontakt gewünscht hat, um ihn zu einem Aufsatz für die College-Aufnahmeprüfung zu befragen - Thema: "Der faszinierendste Mensch, dem ich nie begegnet bin". Der Sohn stellt das Tonband auf record und fragt seinen Vater: "Also: wer bist du?" Whitaker denkt kurz nach und antwortet lächelnd: "Das ist 'ne gute Frage."

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Flight
Label: STUDIOCANAL
Releasedatum: 20.06.2013
Laufzeit: 133 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 4006680065595
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Flight (2012) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.