Celal ile Ceren

Celal ile Ceren ist eine türkische Komödie von Togan Gökbakar aus dem Jahr 2013. In den Hauptrollen spielen ?ahan Gökbakar, Ezgi Mola und Gökcen Gökçeba?. Der Film kam am 17. Januar 2013 in die deutschen Kinos.

Celal und Ceren sind seit sechs Jahren ein Paar. Wegen einer Lappalie streiten sich die beiden und trennen sich. Zunächst vom Junggesellenleben angetan, merkt Celal jedoch sehr schnell, wie sehr er seine Ceren vermisst. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Celal ile Ceren
Genre: Komödie
Produktion: Türkei
Jahr: 2013
Länge: 114 Minuten
Verleih: Kinostar
FSK: 12
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: ?ahan Gökbakar, , Gökcen Gökçeba?
Drehbuch: Şahan Gökbakar
Produktion: Şahan Gökbakar, Emrah Çoban
Schnitt: Erkan Özekan

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Celal ile Ceren. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Celal und Ceren sind seit sechs Jahren ein Paar. Als Celal ankündigt, am Junggesellenabschied eines Freundes im Istanbuler Stadtteil Aksaray teilzunehmen, und seiner Verlobten Ceren explizit ankündigt, was er dort zu machen gedenkt, droht sie ihm mit Trennung. Celal geht trotzdem hin, und als später einer der Freunde Partyvideos auf Facebook einstellt, in der Celal betrunken mit Frauen tanzt und Ceren beleidigt, vollzieht diese die Trennung. Zunächst erfreut sich Celal an seiner neu gewonnenen Freiheit, möchte nach einigen Misserfolgen aber wieder zu Ceren zurück und lässt sich dazu allerhand einfallen. Was in der Handlungsbeschreibung durchaus wie eine Romantic Comedy klingt, ist auf Dialogebene eine von Zoten und Sexismen durchtränkte Klamotte. Am Ende kommt es nach einigem Hin und Her zur Hochzeit von Celal und Ceren. Celal aber kündigt auf der Feier gegenüber seinen Freunden an, dass er seinen Junggesellenabschied nachträglich wiederum in Aksaray begehen möchte.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Celal ile Ceren aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.