Imaginaerum by Nightwish

Imaginaerum by Nightwish ist ein Fantasyfilm aus finnisch-kanadischer Produktion, der 2012 erschien. Er wurde zusammen mit der Symphonic Metal Band Nightwish in Ergänzung zu ihrem gleichnamigen Album Imaginaerum entwickelt. Der Film wurde durch die Finnische Film Foundation mit 575.000 Dollar gefördert, das Gesamtbudget betrug 3,7 Millionen Dollar.

Seit Jahren leidet der alternde Komponist Tom unter schwerer Demenz. An sein Leben als Erwachsener kann er sich nicht entsinnen, nur die Erinnerungen an seine Kindheit sind ihm geblieben. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Genre: Fantasy, Musik
Produktion: Kanada, Finnland
Jahr: 2012
Länge: 85 Minuten
Verleih: capelight pictures
FSK: 12
Website: Offizielle Homepage

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Stobe Harju Tuomas Holopainen
Produktion: Neil Dunn Jukka Helle André Rouleau Markus Selin
Kamera: Benoît Beaulieu
Schnitt: Mathieu Bélanger

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Imaginaerum by Nightwish. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der 75-jährige Musiker Thomas Whitman leidet an Demenz und fällt nach langer Krankheit, an deren Ende er nicht einmal mehr seine eigene Tochter Gem erkennt, ins Koma, und betritt in Gedanken eine Fantasiewelt, in der er sein Leben erneut durchlebt. Seine Erinnerungen beginnen, als er als zehnjähriger Waisenjunge ein Mädchen namens Ann im Waisenhaus trifft und eine Schneekugel mit einer Figur, der Arabesque, erhält. Ein Schneemann namens Mr. White überredet ihn dazu, mit ihm auf Abenteuerreise zu gehen. Zusammen fliegen sie und treffen auf Thomas' Vater, einen Piloten. Während des Fluges verliert Thomas den Halt und landet in einer verstörenden, surrealen Welt. Dort begegnet er zunächst der inzwischen 72-jährigen Ann, die sich als "seine Stimme der Vernunft" vorstellt und ihn vor Mr. White warnt. An der nächsten Station seiner Reise, einem Zirkus, trifft er auf 30-jährige Versionen von Ann und sich selbst als Mitglieder einer Band. Erneut erscheint die alte Ann und erklärt ihm, dass der Schneemann für seine fortschreitende Demenz verantwortlich sei. An weiteren Stationen erlebt Thomas den Verlust seiner Ehefrau und den Suizid seines Vaters erneut.

In der Realität trifft Gem zunächst im Krankenhaus am Bett ihres Vaters ein. Nachdem ihr der behandelnde Arzt erklärt, es gäbe aufgrund der Multinfarkt-Demenz keine Hoffnung auf Besserung und ihr Vater sei bereits mehrfach wiederbelebt worden, unterzeichnet Gem eine Verfügung, wonach auf weitere Wiederbelebungsmaßnahmen verzichtet wird.

Durch einen Sturm zunächst an der Heimreise gehindert, übernachtet Gem in ihrem Elternhaus und trifft dort auf Ann. Es stellt sich heraus, dass ihre Mutter auf einer Tour mit Thomas und ihrer Band bei einem Autounfall ums Leben kam und sich Gem aufgrund der Abwesenheit ihres Vaters immer mehr von ihm entfernte. Ann öffnet einen Tresor im Arbeitszimmer von Thomas, der unverständliche Schriften enthält, bis Gem herausfindet, dass sie erst als Puzzle zusammengelegt einen Sinn ergeben. Gem liest die Texte und erkennt, dass ihr Vater sich von ihr distanzierte, um sie vor ihm zu beschützen, da er befürchtete, sie ähnlich schlecht zu beeinflussen, wie sein eigener Vater es bei ihm getan hat. Das verändert ihre Sichtweise auf ihren Vater radikal. Da das Telefon infolge eines Stromausfalles nicht mehr funktioniert, fahren Ann und Gem gemeinsam wieder zu Thomas ins Krankenhaus.

In seiner Traumwelt erlangt Thomas die Erinnerungen an seine Tochter wieder und stellt fest, dass der Schneemann Mr. White eine Manifestation seines Vaters ist. Thomas schafft es, sich aus dem Griff von Mr. White zu lösen. Er erwacht aus dem Koma und erkennt Ann und Gem neben seinem Krankenbett. Mit letzter Kraft versöhnt sich Thomas mit seiner Tochter und stirbt.

Zurück im Elternhaus setzt sich Gem an den Flügel ihres Vaters, auf dem die Schneekugel steht. Ihr Vater hatte sie wiederholt mit der Behauptung unter Druck gesetzt, wenn sie einmal richtig spiele, dann tanze die Figur. Sie stellt fest, dass ein Ton nicht sauber erklingt, und findet zwischen den Saiten eine kleine Plakette, auf der ihr Name in der Schreibweise GEm graviert ist - ihr Name besteht aus den Akkordsymbolen für G-Dur und e-moll. Sie platziert die Plakette an der Schneekugel und schlägt einen G-Dur-Akkord an, worauf die Figur in der Schneekugel zu tanzen beginnt.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Imaginaerum by Nightwish (Limited Mediabook / DVD + Blu-ray + Soundtrack CD)
Label: Capelight (Alive AG)
Releasedatum: 01.11.2013
Laufzeit: 86 Minuten
Format: PAL
Discs: 1
EAN: 4042564143256
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Imaginaerum by Nightwish aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.