Mutter und Sohn

Mutter & Sohn ist ein rumänisches Filmdrama des Regisseurs und Drehbuchautors Călin Peter Netzer aus dem Jahr 2013. Der Film wurde am 8. Februar 2013 im Rahmen der 63. Internationalen Filmfestspiele Berlin uraufgeführt und dort mit dem Hauptpreis des Festivals ausgezeichnet. Damit ging der Goldene Bär erstmals nach Rumänien.

Cornelia will für ihren erwachsenen Sohn Barbu immer nur das Beste, doch der entzieht sich vehement der erdrückenden Liebe seiner Mutter. Als er einen Verkehrsunfall verschuldet, unternimmt sie alles, um ihn vor einer Haftstrafe zu schützen. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Poziția Copilului
Deutscher Titel: Mutter & Sohn
Genre: Drama
Produktion: Rumänien
Jahr: 2013
Länge: 112 Minuten
Verleih: X-Verleih
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Razvan Radulescu, Călin Peter Netzer
Produktion: Călin Peter Netzer, Ada Solomon
Kamera: Andrei Butica
Schnitt: Dana Bunescu

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Mutter und Sohn. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die männliche Hauptperson Barbu überfährt während einer Fahrt mit deutlicher Geschwindigkeitsüberschreitung ein Kind. Ihm droht ein Strafprozess und jahrelange Haft. Seine Mutter Cornelia, Architektin und Mitglied der rumänischen Oberschicht, beginnt Aktivitäten, um Zeugen zu bestechen und eine Verurteilung ihres Sohnes zu vermeiden.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Mutter & Sohn aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.