Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr

Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr ist ein US-amerikanischer Actionthriller des Regisseurs Antoine Fuqua aus dem Jahr 2013. Der Film mit Gerard Butler, Aaron Eckhart und Morgan Freeman in den Hauptrollen wurde von Millennium Films produziert. Der Film feierte seine Premiere am 22. März 2013 in den Vereinigten Staaten.

Als die Ehefrau des US-Präsidenten bei einem Autounfall ums Leben kommt, macht sich Leibwächter Mike Banning Vorwürfe und wird in Folge zu einem Schreibtischjob verdonnert. Dann wird das Weiße Haus von einer Bande nordkoreanischer Terroristen überfallen und die zur Hilfe eilenden Soldaten werden von den Terroristen ausgeschaltet. Letztlich gelingt es nur Banning lebend in das Weiße Haus zu gelangen. Sein Special Forces Training kommt ihm nun gelegen und er schaffte es, die Terroristen mit seiner Ein-Mann-Kriegstaktik in die Knie zu zwingen. (Amazon.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Olympus Has Fallen
Deutscher Titel: Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr
Genre: Action, Thriller
Produktion: USA
Jahr: 2013
Länge: 120 Minuten
Verleih: Universum Film GmbH
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Creighton Rothenberger, Katrin Benedikt
Produktion: Gerard Butler, Ed Cathell III, Mark Gill, Alan Siegel, Danny Lerner
Kamera: Conrad W. Hall
Schnitt: John Refoua

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Der ehemalige US Army Ranger Mike Banning ist als Agent des Secret Service mit dem Schutz des US-Präsidenten Benjamin Asher, der First Lady Margaret Asher und deren Sohn Connor beauftragt. Auf einer Fahrt von Camp David verunglückt das Auto der Präsidentenfamilie. Banning kann den Präsidenten aus dem Fahrzeug retten, bevor es mit Margaret von einer Brücke stürzt und sie in den Tod reißt.

18 Monate nach diesem Vorfall arbeitet der zum Finanzministerium versetzte Mike am Schreibtisch, in Sichtweite des Weißen Hauses, in dem an diesem Tag ein Treffen von Präsident Asher mit dem südkoreanischen Premierminister stattfindet. Dieses wird abrupt unterbrochen, als eine Lockheed AC-130 der United States Air Force ohne Berechtigung in den gesperrten Luftraum über Washington eindringt. Der Präsident und alle anwesenden Minister werden daraufhin in das Presidential Emergency Operations Center unter dem Ostflügel des Weißen Hauses gebracht. Als zwei F-22-Abfangjäger versuchen, das eingedrungene Flugzeug zu identifizieren, werden sie von dessen Maschinenkanonen durchlöchert und stürzen in der Stadt ab. Erst Flugabwehrraketen des Weißen Hauses beschädigen das Flugzeug am Heck, das daraufhin mit einer Tragfläche mit dem Washington Monument kollidiert und schließlich auf dem Südrasen des Weißen Hauses aufschlägt.

Im darauf folgenden Durcheinander sprengt ein Selbstmordattentäter ein Loch in den Zaun des weißen Hauses, durch das eine Gruppe anscheinend gut organisierter nordkoreanischer Terroristen eindringt und nach einem Feuergefecht mit der Sicherheitsmannschaft das Weiße Haus in ihre Gewalt bringt. Präsident Asher und andere hochrangige Personen werden von Kang, dem Anführer der Terroristen, mit Hilfe des ehemaligen Secret-Service-Agenten und Verräters Dave Forbes im Bunker des Weißen Hauses gefangen gehalten; der südkoreanische Premierminister wird getötet. Dem Secret-Service-Agenten Roma gelingt es noch, seiner Vorgesetzten Lynne Jacobs die Codephrase "Olympus ist gefallen" zu übermitteln, bevor er als letzter der Sicherheitsmannschaft getötet wird. "Olympus" ist der Code des Secret Service für das Weiße Haus.

Kang will mit seinem Überfall zum einen den Abzug aller US-amerikanischen Truppen auf der koreanischen Halbinsel erzwingen. In diesem Fall entstünde ein Machtvakuum, was vermutlich zu einer nordkoreanischen Invasion in Südkorea und einem Konflikt der asiatischen Mächte führen würde. Außerdem möchte er Rache für den Tod seiner Eltern nehmen, indem er sämtliche Nuklearwaffen der Vereinigten Staaten in deren Raketensilos in die Luft sprengen will. Dazu benötigt er die Zugangscodes, die sich im Besitz von drei Regierungsmitgliedern befinden: Präsident Asher, Verteidigungsministerin McMillan und Admiral Hoenig. Asher fordert seine beiden Kollegen auf, ihren Code preiszugeben, damit ihr Leben verschont wird, verkündet jedoch, seinen eigenen nicht preiszugeben.

Mike Banning gelingt es indes, während des Angriffs von Kangs Truppen unbeschadet in das Weiße Haus zu gelangen. Er beginnt, die internen Überwachungsanlagen zu deaktivieren und einzelne Terroristen auszuschalten, während er über das Mobiltelefon des Präsidenten Kontakt zum Sprecher des Repräsentantenhauses, Allan Trumbull, hält, der während der Krise als amtierender Präsident agiert. Banning gelingt es, den Präsidentensohn Connor, den Kang als Druckmittel gegen Präsident Asher einsetzen wollte, den wartenden Sicherheitskräften zuzuschleusen. Kurz danach schaltet er auch Dave Forbes aus. In der Zwischenzeit befiehlt Trumbull den Angriff eines SEAL-Teams aus der Luft. Kang ist jedoch in Besitz eines US-amerikanischen Luftabwehrabwehrsystems namens Hydra. Banning entdeckt Hydra kurz vor dem Angriff, kann seine Vorgesetzten aber nicht überzeugen, die Mission abzubrechen. So werden die Seals-Hubschrauber trotz Mike Bannings Eingreifen abgeschossen, und Kang tötet Vizepräsident Charlie Rodriguez als Vergeltung für den missglückten Befreiungsversuch.

Banning kann in der Folge die Kommunikationssysteme von Kang blockieren, was diesen dazu bewegt, Verteidigungsministerin McMillan vor den Augen der Öffentlichkeit vor der Eingangstür des Weißen Hauses erschießen zu lassen. Es gelingt Banning aber, McMillan zu retten und dabei mehrere Männer Kangs auszuschalten. Da Kang nur noch über wenige Männer verfügt, täuscht er daraufhin seinen Tod und den des Präsidenten vor, opfert dabei aber die meisten seiner verbliebenen Männer sowie die übrigen Geiseln. Mithilfe einer Hackerin aus seinem Team kann Kang schließlich Präsident Ashers Code knacken und aktiviert Cerberus, das Zugangsprogramm zu den US-amerikanischen Nuklearwaffen. Banning hat den vorgetäuschten Tod Kangs jedoch durchschaut. Er überrascht diesen und die verbliebenen Terroristen und kann sie im Kampf töten, wobei Präsident Asher von Kang angeschossen wird. Mit Hilfe von Trumbull kann Banning im letzten Moment Cerberus deaktivieren und zusammen mit Asher das Weiße Haus verlassen. Nach diesen Ereignissen erhält Mike seinen alten Posten als Leibwächter beim Präsidenten zurück.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr
Label: Universum Film GmbH
Releasedatum: 15.11.2013
Laufzeit: 115 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.40:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 0888837362894
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Olympus Has Fallen - Die Welt in Gefahr aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.