Scherbenpark

Scherbenpark ist eine deutsche Literaturverfilmung nach dem Roman Scherbenpark von Alina Bronsky, in der Regie von Bettina Blümner aus dem Jahr 2013.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Scherbenpark
Genre: Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 2013
Länge: 91 Minuten
Verleih: Neue Visionen
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Katharina Kress
Produktion: Sabine de Mardt
Kamera: Mathias Schöningh
Schnitt: Inge Schneider

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Scherbenpark. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die 17-jährige Sascha hat nur ein Ziel vor Augen: Sie will ihren Stiefvater Vadim umbringen. Sie will Vergeltung für das, was er ihr und ihrer Familie angetan hat. Vadim hat vor den Augen von Sascha und ihren beiden kleinen Geschwistern ihre Mutter erschossen. Sascha lebt in einer hässlichen Hochhaussiedlung und hat ihre ganz eigene Art, mit dem Trauma, dass ihre Mutter vom Stiefvater getötet wurde, umzugehen. So geht sie auch prompt in die Offensive, als ein Artikel in der Zeitung veröffentlicht wird, der den Mörder ihrer Mutter in ein positives Licht rückt. Wutentbrannt stellt sie den verantwortlichen Redakteur zur Rede. Als Kompensation bietet der ihr sein Haus als vorübergehende Bleibe an, worauf sich eine Dreiecksgeschichte zwischen Sascha, dem Journalisten und dessen Sohn Felix entspinnt.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Scherbenpark
Label: Indigo
Releasedatum: 23.05.2014
Laufzeit: 94 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 2.0)
Untertitel: Deutsch, Englisch
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Discs: 1
EAN: 4047179849388
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Scherbenpark (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.