The Human Scale

The Human Scale ist ein dänischer Dokumentarfilm aus dem Jahr 2012. Das Drehbuch schrieb Andreas Dalsgaard, der auch die Regie übernahm.

Seit über 40 Jahren steht für den Architekten und Städteplaner Jan Gehl das Leben der Menschen in Großstädten im Mittelpunkt seiner Arbeit. Er hat es sich zur Aufgabe gemacht, neues Leben in die Innenstädte zu bringen, sie wieder lebenswert zu machen (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: The Human Scale
Genre: Dokumentation
Produktion: Dänemark, Bangladesch, China, Neuseeland, USA
Jahr: 2012
Länge: 83 Minuten
Verleih: NFP

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Andreas Dalsgaard
Kamera: Manuel Alberto Claro, Heikki Färm
Schnitt: Søren B. Ebbe, Nicolas Servide

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film The Human Scale. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Thema des Films ist die städtebauliche Konzeption des dänischen Architekten und Städteplaners Jan Gehl. Im Mittelpunkt der Planung steht der Mensch als Wesen, das bestimmte Bedürfnisse im Lebensraum befriedigen will und nicht das Transportmittel Auto. Gehls Ziel ist es, die Lebensqualität der Menschen als Bewohner der Städte zu erhöhen.

Der Film betrachtet in fünf Kapiteln verschiedene Metropolen der Welt, in denen versucht wird, diese Konzeptionen umzusetzen. So werden unter anderem New York City, Dhaka, Melbourne und Christchurch betrachtet.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel The Human Scale aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.