Tanja - Life in Movement

Tanja - Life in Movement ist ein mehrfach ausgezeichneter Dokumentarfilm von Sophie Hyde und Bryan Mason über die in Deutschland geborene Tänzerin und Choreografin und das künstlerische Werk von Tanja Liedtke. Der bundesweite Kinostart war am 31. Oktober 2013.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Tanja - Life in Movement
Genre: Dokumentation, Biografie
Produktion: Australien
Jahr: 2011
Länge: 79 Minuten
Verleih: Karin Kaper Film

Besetzung und Crew

Regie: ,
Stars: , ,
Drehbuch: Sophie Hyde und Bryan Mason
Produktion: Closer Productions, Australien
Kamera: Bryan Mason
Schnitt: Bryan Mason

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Tanja - Life in Movement. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Eine Hommage an die 1977 in Deutschland geborene Tanja Liedtke. International als Tänzerin und Choreografin bekannt, wurde sie nur 29-jährig zur Leiterin der Sydney Dance Company als Nachfolgerin von Graeme Murphy ernannt.

Ihre Arbeit war von großer Intensität, ihr Leben von bedingungsloser Liebe zu ihrem Partner Solon Ulbrich und dem ihr vertrauenden jungen Ensemble bestimmt. Tanja Liedtke war als leidenschaftliche Künstlerin bekannt - intelligent, verrückt, lustig, großherzig und rotzfrech. Bevor sie in Sydney ihre Arbeit aufnehmen konnte, kam sie 2007 bei einem Verkehrsunfall ums Leben.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Tanja - Life in Movement aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.