Jurassic World

Jurassic World ist ein US-amerikanischer Science-Fiction-Film aus dem Jahr 2015 des Regisseurs und Drehbuchautors Colin Trevorrow. Er bildet den vierten Teil in der Jurassic-Park-Filmreihe. Im deutschsprachigen Raum lief der Film am 11. Juni 2015 in den Kinos an, bereits einen Tag vor dem Kinostart in den Vereinigten Staaten.

Seit 22 Jahren gibt es diesen Vergnügungspark wo es echte Dinosaurier zu bestaunen gibt Doch hinter Spiel und Spaß lauert der Tod Als ein genetisch veränderter, böser und unberechenbarer Dinosaurier ausbricht, droht der Park im Chaos zu versinken (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Jurassic World
Genre: Abenteuer, Action, Sci-Fi
Produktion: USA
Jahr: 2015
Länge: 124 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Colin Trevorrow, Derek Connolly, Rick Jaffa, Amanda Silver
Kamera: John Schwartzman
Schnitt: Kevin Stitt

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Jurassic World. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

22 Jahre nachdem der ehemalige Jurassic Park des inzwischen verstorbenen Multimilliardärs John Hammond auf der pazifischen Isla Nublar nahe Costa Rica geschlossen wurde, ist ganz im Sinne Hammonds im Süden der Insel ein neuer, riesiger Vergnügungspark namens Jurassic World entstanden. Bei Vorführungen werden fleischfressende Dinosaurier wie der Tyrannosaurus rex und der im Wasser lebende Mosasaurus gefüttert, es gibt ein Streichelgehege mit jungen Sauriern und zudem die Möglichkeit, die Tiere bei Touren mit einer Magnetbahn und in steuerbaren Kugeln im freien Gelände zu beobachten.

Claire Dearing, die Leiterin des Parks, erhält Besuch von ihren Neffen Gray und Zach Mitchell, die sie seit Jahren nicht gesehen hat. Sie hat jedoch keine Zeit, die Kinder zu begleiten, und überlässt sie der Obhut ihrer Assistentin Zara Young. Dearing präsentiert Simon Masrani, dem Besitzer des Parks, die im Bau befindliche Anlage für den Indominus Rex, einen aus dem Erbmaterial des Tyrannosaurus rex und weiterer Arten künstlich geschaffenen Hybriden. Um einen Unfall wie beim ersten Jurassic Park zu vermeiden, ordnet Masrani an, die Anlage vom Wildhüter und ehemaligen Navy-Soldaten Owen Grady begutachten zu lassen. Grady trainiert im Park gemeinsam mit seinem Kollegen Barry ein Rudel Velociraptoren als deren Alphatier. Vic Hoskins, ihr Vorgesetzter und Leiter des parkeigenen Sicherheitsdienstes, möchte die Velociraptoren gegen Gradys Willen künftig für militärische Einsätze nutzen.

Als Grady das Gehege des Indominus Rex begutachtet, können die Wärmebildkameras den Saurier nicht erfassen. Grady entdeckt Kratzspuren an der Innenseite der Gehegemauer, die darauf hindeuten, dass der Saurier ausgebrochen ist. Grady und zwei Techniker inspizieren das Gehege, während Dearing den Saurier über seinen implantierten Sender orten lässt. Es stellt sich heraus, dass der Saurier sich noch immer im Gehege befindet. Er tötet die beiden Techniker und bricht aus seinem Gehege aus, während Grady entkommen kann. Statt den Park zu evakuieren, beschließt Masrani, den Saurier durch einen Trupp des Sicherheitsdienstes einfangen zu lassen. Das Sicherheitsteam findet im Wald den Ortungssender des Sauriers, den sich dieser offenbar selbst herausgerissen hat. Der Saurier kann sich wie ein Chamäleon tarnen und tötet fast das gesamte Sicherheitsteam. Daraufhin beschließt Dearing, den nördlichen Teil des Parks zu evakuieren und alle Attraktionen zu schließen. Die über 20.000 Parkbesucher sammeln sich im Hauptbereich, von wo aus sie nach und nach mit Schiffen von der Insel gebracht werden sollen.

Masrani konfrontiert den Chefgenetiker Dr. Wu mit den Vorfällen. Der offenbart, dass die DNS zahlreicher Arten für die Entwicklung des Indominus Rex verwendet wurde, die ihm nun anscheinend besondere Fähigkeiten verleihen. Masrani selbst hatte gefordert, eine neue Parkattraktion zu erschaffen. Nun ordnet er jedoch an, die Forschungen einzustellen. Er startet mit einem mit Maschinengewehr ausgerüsteten Hubschrauber, um den entflohenen Saurier zu töten.

Gray und Zach sind mittlerweile ihrer Aufpasserin entwischt und mit einer der fahrbaren Kugeln im Freigelände unterwegs. Sie ignorieren die Aufforderung zur Evakuierung und fahren stattdessen in den angrenzenden Wald. Dort treffen sie auf eine Gruppe Ankylosaurier und werden dabei vom Indominus Rex überrascht. Der zerstört die fahrbare Kugel, doch die beiden Brüder können fliehen. Da Dearing ihre Neffen nicht telefonisch erreichen kann, bittet sie Grady um Hilfe. Bei ihrer Suche entdecken sie, dass der Indominus Rex offenbar aus Jagdlust zahlreiche Apatosaurier getötet, jedoch nicht gefressen hat.

Auf ihrer Flucht finden Gray und Zach das verlassene Besucherzentrum des ursprünglichen Parks, wo es ihnen gelingt, einen Geländewagen wieder fahrtüchtig zu machen. Dearing und Grady treffen wenig später dort ein und werden vom Indominus Rex angegriffen. Auf der Flucht geben sie dessen Position durch und Masrani beschießt ihn aus dem Hubschrauber. Der Indominus Rex durchbricht die Kuppel des Flugsaurier-Geheges, sodass diese ausbrechen und den Hubschrauber zum Absturz bringen, wobei Masrani umkommt. Gray und Zach erreichen den Hauptbereich des Parks, die Flugsaurier auf den Fersen. Diese attackieren die Besucher, Panik bricht aus, Claires Assistentin Zara wird ins Wasser geschleudert und fällt dem Mosasaurus zum Opfer. Die beiden Jungen treffen auf Dearing und Grady, der inzwischen mit dem Sicherheitsdienst die Flugsaurier abschießt.

Nach Masranis Tod übernimmt Hoskins mit seinen militärisch organisierten Mitarbeitern die Kontrolle über das Zentrum und ordnet an, dass die Raptoren den Indominus Rex jagen sollen. Da Grady ihn nicht davon abhalten kann, nimmt er widerwillig an der Jagd teil. Dearing und ihre Neffen bleiben in einem Fahrzeug am Raptorengehege. Als die Raptoren den Indominus Rex finden, greifen sie ihn jedoch nicht an, sondern kommunizieren mit ihm. Grady erkennt, dass in dem Hybriden auch Raptorengene stecken. Die Raptoren akzeptieren den Indominus Rex als neues Alphatier und greifen die Menschen an, wobei viele von Hoskins Mitarbeitern getötet werden. Hoskins lässt nach der gescheiterten Mission das Entwicklungslabor evakuieren und den Chefgenetiker mitsamt Dinosaurierembryos mittels eines Hubschraubers ausfliegen.

Als die Raptoren zu ihrem Gehege zurückkehren, müssen Dearing und ihre Neffen mit dem Fahrzeug fliehen. Grady, der dem Indominus Rex entkommen ist, stößt zu ihnen und gemeinsam fahren sie zum Entwicklungslabor. Dort werden sie erneut von den Raptoren überrascht, die Hoskins töten und anschließend Grady attackieren. Dieser stellt sich dem Betatier Blue und gewinnt dessen Vertrauen zurück. Als der Indominus Rex auftaucht, greifen sie ihn gemeinsam an, doch er tötet zwei der drei Raptoren. Daher lässt Dearing das Gehege des Tyrannosaurus öffnen und lockt ihn zum Indominus Rex, wo es zum Kampf kommt. Der Indominus Rex scheint zunächst die Oberhand zu behalten, doch bevor er den Tyrannosaurus töten kann, taucht der überlebende Raptor Blue auf. Nun attackieren beide den Hybridsaurier und drängen ihn zum Becken des Mosasaurus. Dieser schießt aus dem Wasser, packt den Indominus Rex und zieht ihn ins Becken.

Am Ende werden die beiden Jungen von ihren Eltern abgeholt, und Dearing und Grady beschließen, zusammenzubleiben. In der letzten Szene ist der Tyrannosaurus zu sehen, wie er auf den verlassenen Park blickt und brüllt, während die Sonne über der Szenerie aufgeht.

Kritik

Unsere Beurteilung, das sagt die Cinehits.de-Redaktion zum Film "Jurassic World": 3,8 von 5 Punkten - der Film ist gut und man macht nichts falsch, wenn man ihn sich anschaut!

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Jurassic World
Label: Universal Pictures Germany GmbH
Releasedatum: 22.10.2015
Laufzeit: 120 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Italienisch (Dolby Digital 5.1), Türkisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 1.78:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 5053083026035
Kaufen: Diese DVD kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: Jurassic World
Label: Import
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0851147006055
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Jurassic World aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.