Maps To The Stars

Maps to the Stars ist ein kanadisch-US-amerikanisches satirisches Filmdrama des kanadischen Regisseurs David Cronenberg aus dem Jahr 2014 mit Julianne Moore, Mia Wasikowska, John Cusack, Evan Bird, Robert Pattinson und Olivia Williams in den Hauptrollen.

Familie Weiss ist mittendrin im ganz normalen Hollywood-Wahnsinn: Kinderstar Benjie kann mit seinen dreizehn Jahren schon auf eine Drogenkarriere zurückblicken und Tochter Agatha hat vor Jahren das Haus der Familie in Brand gesteckt. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Maps to the Stars
Deutscher Titel: Maps to the Stars
Genre: Drama
Produktion: Kanada, USA, Frankreich, Deutschland
Jahr: 2014
Länge: 112 Minuten
Verleih: MFA
FSK: 16

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Bruce Wagner
Produktion: Saïd Ben Saïd, Martin Katz, Michel Merkt
Kamera: Peter Suschitzky
Schnitt: Ronald Sanders

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Maps To The Stars. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Agatha Weiss reist von Florida nach Los Angeles, um ihre Familie zu treffen, welche sie vor sieben Jahren, nach dem Versuch ihren jüngeren Bruder Benjie und sich selbst durch ein Feuer zu töten, in eine psychiatrische Klinik abgeschoben hat. Benjie überstand den Vorfall ohne äußerlich sichtbare Verletzungen, während Agatha seither entstellt ist. Benjie ist inzwischen zu einem gefragten Kinderstar aufgestiegen, der mit nur 13 Jahren auf eine reichliche Erfahrung mit Suchtmitteln zurückblicken kann.

Agatha nutzt ihre Twitter-Kontakte zu Carrie Fisher, von der sie als persönliche Assistentin der früher gefeierten Filmschauspielerin Havana Segrand empfohlen wird. Dabei lernt sie den Autor und arbeitslosen Schauspieler Jerome Fontana kennen, der als Fahrer für einen Limousinenservice arbeitet, und beginnt eine Affäre mit ihm.

Havana fühlt sich vom Geist ihrer verstorbenen Mutter verfolgt, von der sie sexuell missbraucht wurde, weshalb sie regelmäßig den bekannten TV-Psychologen Dr. Stafford Weiss aufsucht, der sich mit fragwürdigen Methoden um seine ebenso prominente wie zahlungskräftige Klientel kümmert. Ebenso macht ihr fortgeschrittenes Alter und ihre langsam schwindende Attraktivität zu schaffen. Die Hauptrolle im geplanten Remake des Filmklassikers Stolen Water, der vor mehr als 50 Jahren ihre Mutter berühmt machte, soll ihr dabei helfen, ihren Mutterkomplex zu überwinden. Die Rolle geht zunächst an eine Konkurrentin, fällt aber dann aufgrund eines Unfalls mit tragischen Ausgang doch noch Havana zu.

Kinderstar Benjie wird aufgrund der traumatischen Kindheitserlebnisse ebenso von Geistern verfolgt und erwürgt im Affekt beinahe seinen Co-Star, der ihm die Show zu stehlen droht, womit seine Karriere endet. Währenddessen hat Agatha Havana dabei beobachten müssen, wie sie es mit Jerome in seiner Limousine getrieben hat. Anschließend kommt es zum Streit zwischen Agatha und Havana, infolgedessen Agatha gefeuert wird und Agatha Havana erschlägt. Als sie von ihrem Bruder aufgesucht wird, entschließen sie sich, gemeinsam den Freitod zu wählen, indem sie sich zusammen eine Überdosis Tabletten verabreichen.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Maps to the Stars
Label: Ascot Elite Home Entertainment
Releasedatum: 03.03.2015
Laufzeit: 107 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
EAN: 4048317370689
Kaufen: Diese DVD kaufen

Soundtrack

Audio CD

Titel: Maps to the Stars
Label: Howe Recor (Harmonia Mundi)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0899158002147
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Greyhound
2.Set Me Free
3.Stolen Waters
4.Wildfire
5.A Little Crazy
6.Walk Of Fame
7.Fire And Water
8.Asylum Corridor
9.Brother And Sister
10.Secrets Kill
11.Burn Out
12.Love Is Stronger Than Death
13.I'm Sorry
14.I Write Your Name
15.Liberty
16.Blanket Of Stars
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Maps to the Stars aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.