Zeit der Kannibalen

Zeit der Kannibalen ist nach Der Albaner Johannes Nabers zweiter Spielfilm. Er wurde am 10. Februar 2014 in der Sektion Perspektive Deutsches Kino der 64. Berlinale uraufgeführt. In die deutschen Kinos kam er am 22. Mai 2014, in Österreich lief er am 23. Mai 2014 an.

Öllers und Niederländer haben alles im Griff. Seit sechs Jahren touren die Unternehmensberater durch die dreckigsten Länder der Welt, um den Profithunger ihrer Kunden zu stillen. Ihr Ziel scheint nah: endlich in den Firmenolymp aufsteigen. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Zeit der Kannibalen
Genre: Komödie, Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 2014
Länge: 93 Minuten
Verleih: Farbfilm
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Stefan Weigl
Produktion: Milena Maitz,
Kamera: Pascal Schmit
Schnitt: Ben von Grafenstein

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Zeit der Kannibalen. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die beiden erfahrenen Unternehmensberater Öllers und Niederländer sind auf dem gesamten Globus unterwegs, um im Auftrag der Company die Gewinne ihrer Kunden in Schwellen- und Entwicklungsländern zu maximieren. Die realen Folgen ihrer Transaktionen wollen und müssen sie nicht sehen, denn ihre Geschäfte wickeln sie in den immer gleichen Räumen einer internationalen Hotelkette ab; die Ortswechsel erkennt man nur daran, dass ihre Gesprächspartner wie auch das Hotelpersonal mal aus Chinesen, mal aus Indern, mal aus Nigerianern bestehen.

Im Austausch für ihren bisherigen Teamkollegen Hellinger, der zum Partner gemacht wurde, wird ihnen überraschend die ehrgeizige Einsteigerin Bianca März zugeteilt.

Während Niederländer seiner sadistischen Ader freien Lauf lässt, indem er Hotelangestellte demütigt, streitet Öllers sich am Telefon ständig mit seiner Frau und gestattet sich immer wieder jähzornige Ausbrüche. Seine Frau wirft ihm vor, sich zu wenig um die Familie, insbesondere um den an Neurodermitis erkrankten Sohn zu kümmern. Bianca kontert souverän die sarkastischen Macker-Sprüche ihrer Kollegen und scheint im Gegensatz zu diesen auch an der Außenwelt interessiert zu sein.

März soll die beiden für die Company evaluieren und bekommt mit, dass Öllers weibliche Hotelangestellte für Sex bezahlt. Als sie die beiden damit konfrontiert, reagieren Öllers und Niederländer mit zynischen Kommentaren. Damit ist für Bianca das Maß voll und sie kündigt an, das Team zu verlassen. Doch nun dringt, trotz bestmöglicher Abschirmung, die Realität immer weiter zu ihnen vor: Erst erfahren sie, dass Hellinger sich umgebracht hat, dann, dass die Company verkauft wird. Ihnen droht die Arbeitslosigkeit. Anlässlich einer Videokonferenz erfahren sie jedoch zu ihrem großen Erstaunen, dass ihnen allen drei eine Partnerschaft angeboten wird. Öllers und Niederländer unterschreiben die Verträge sofort - nur März ist skeptisch.

Schließlich erreichen die politischen Unruhen ihres Einsatzgebietes, die vorher nur gedämpft aus einer schemenhaften Außenwelt zu hören waren, das Hotel. Die Ereignisse überschlagen sich, als die drei erfahren, dass die Company in unlautere Geschäfte verwickelt war. Als Partner stehen sie nun in der persönlichen Haftung und werden von den USA per Internationalem Haftbefehl gesucht; ihre Kreditkarten wurden gesperrt. März, die den Vertrag nicht unterschrieben hat, will aus dem Hotel fliehen und bucht einen Flug zurück nach Europa. Sie wird jedoch von Niederländer gestoppt und bedrängt, auch für Öllers und ihn einen Flug zu buchen. Alle drei müssen jedoch erkennen, dass die Unruhen das sicher geglaubte Hotel bereits erreicht haben. In den Gängen fallen Schüsse, Menschen schreien. Sie verbarrikadieren sich in ihrem Hotelzimmer und hoffen auf Rettung durch die deutsche Botschaft. Doch dort geht niemand an das Telefon und das Travel-Management der Company fühlt sich nach dem Betriebsübergang nicht mehr zuständig. In der letzten Szene durchschlagen mehrere Kugeln die Tür des Hotelzimmers und wird trotz Verbarrikadierung aufgebrochen während das Bild schwarz wird. Danach setzt der Abspann ein.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Zeit der Kannibalen
Label: farbfilm home entertainment / Lighthouse Home Entertainment
Releasedatum: 12.12.2014
Laufzeit: 90 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
Untertitel: Deutsch, Englisch, Französisch
Format: Dolby, PAL, Widescreen
Bildformat: 16:9 - 2.35:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
Discs: 1
EAN: 4250128413053
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Zeit der Kannibalen aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.