Circles

Circles ist ein Anti-Kriegsfilm von Srdan Golubović aus dem Jahr 2013. Die Handlung spielt zunächst im Jahr 1993 zur Zeit der Jugoslawienkriege, als der Protagonist durch sein selbstloses Eingreifen den Tod eines Menschen verhindert und dabei selbst das Leben verliert.

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Krugovi
Deutscher Titel: Circles
Genre: Drama
Produktion: Serbien, Kroatien, Slowenien, Frankreich, Deutschland
Jahr: 2013
Länge: 112 Minuten
Verleih: Barnsteiner-Film
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Kamera: Aleksandar Ilić
Schnitt: Marko Glušac

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Circles. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Marko, ein serbischer Soldat, ist ein aufrechter und engagierter junger Mann, der mit der hübschen Nada liiert ist. Ihre Zukunftspläne finden ein jähes Ende, als Marko dem muslimischen Kioskbesitzer Haris zur Hilfe eilt. Dieser wird vom serbischen Offizier Todor und zwei weiteren Soldaten auf dem belebten Marktplatz von Trebinje misshandelt, weil er Todors Zigarettenmarke nicht mehr vorrätig hat. Marko schreitet ein und kann den Gewaltexzess gegen Haris beenden. Sein Freund, der Arzt Nebojša, schaut den Geschehnissen aus sicherer Entfernung zu und greift selbst nicht ein.

Zwölf Jahre nach dem Ende des Krieges schließen sich die Kreise um den Protagonisten. Markos Vater Ranko lebt und arbeitet immer noch in Trebinje. Er fragt sich, ob der Tod seines Sohns angesichts der Kriegsgräuel umsonst gewesen sei. Um sich von seinem Schmerz abzulenken, baut er gemeinsam mit einem Jugendlichen auf einem Hügel oberhalb der Stadt eine alte Kirche auf, die durch den Bau eines neuen Wasserkraftwerks zerstört werden wird. Eines Tages steht Bogdan auf der Baustelle - der Sohn einer der drei Täter. Er weiß zunächst nicht, warum Ranko ihn von der Baustelle verjagt. Er gerät mit seiner Mutter in einen Streit, die - im Wissen um die Tat - nicht will, dass er dem alten Mann hilft. Doch Bogdan erscheint immer wieder und lässt sich Tag für Tag von Ranko verscheuchen. Durch so viel Beharrlichkeit beeindruckt, darf er eines Tages beim Wiederaufbau mithelfen. Es entsteht eine Freundschaft zwischen den beiden, nachdem Ranko erkennen muss, dass auch Bogdan mit seinem Vater durch den Krieg ein Familienmitglied verloren hat. Als Bogdan einen Arbeitsunfall erleidet, kümmert sich Ranko liebevoll um ihn. Auf dem Weg zurück in die Stadt bezeichnet er ihn schlussendlich sogar als seinen Sohn.

Nebojša arbeitet in Belgrad nach wie vor als Arzt und trifft unvermittelt auf Todor, der nach einem Unfall schwerverletzt in seine Klinik eingeliefert wird. Er operiert ihn, macht ihm aber auch deutlich, dass er sich einem weiteren Eingriff unterziehen muss, der über sein Leben entscheiden wird. Zwischen den beiden Operationen kommt es zu mehreren Gesprächen zwischen den Männern. Nebojša ist von der Selbstgefälligkeit Todors erschüttert, der sich an den Vorfall erinnert, aber keinerlei Regung zeigt. Todor wirft Nebojša vor, seinerzeit nur feige zugeschaut zu haben und nun ein schlechtes Gewissen zu haben. Kurz darauf muss er feststellen, dass er Nebojša ausgeliefert und auf seine Hilfe angewiesen ist: Er ist der einzige Arzt, der den lebensrettenden Eingriff ausführen kann. Nebojša wiederum ringt mit sich und seinem hippokratischen Eid, führt die Operation aber schlussendlich durch. Als Todor wieder aus der Narkose aufwacht und erkennt, dass Nebojša seinen Freund Marko nicht gerächt hat, zeigt nun auch er endlich eine menschliche Regung, als eine Träne aus seinem Augenwinkel rinnt.

Haris arbeitet in Deutschland bei einem Automobilhersteller. Er lebt in Halle-Neustadt mit seiner Frau und den beiden Kindern in einem Plattenbau. Eines Tages wird er von Nada aufgesucht, die mit ihrem Sohn auf der Flucht vor ihrem Mann ist. Nach dem Tod Markos geriet sie in die Fänge eines gewalttätigen Zuhälters, von dem sie ein Kind empfing. Haris versucht, aus alter Verbundenheit zu seinem Lebensretter Marko der jungen Frau so gut es geht zu helfen. Er besorgt ihr eine Wohnung und verschafft ihr eine Arbeit in einem nahegelegenen Imbiss. Doch plötzlich steht ihr Mann vor seiner Tür und will den Jungen zurück. Er droht Haris, seine beiden Kinder zu entführen, wenn er ihn nicht den Weg zu Nadas Wohnung zeigt. Haris gelingt es in letzter Sekunde, Nada und ihren Sohn in einen Reisebus nach Bosnien zu setzen. Dort ist sie vor ihrem Mann sicher, der dort als Kriegsverbrecher gesucht wird. Seine Frau und seine Kinder schickt er zu seiner Schwiegermutter. Nadas Mann stellt Haris in seiner Wohnung zur Rede. Die Situation eskaliert und Haris wird erneut schwer misshandelt. Schlussendlich muss Nadas Mann erkennen, dass auch er ein Opfer des Krieges ist und verlässt weinend die Wohnung.

In seiner letzten Einstellung kehrt der Film zum Marktplatz im Jahr 1993 zurück. Nachdem Marko die drei Soldaten davon überzeugen konnte, von Haris abzulassen, verprügeln sie ihn nun so lange, bis er reglos auf dem Platz liegen bleibt und dort stirbt.

DVD und Blue-ray

DVD

Titel: Circles
Label: Barnsteiner / Lighthouse
Releasedatum: 22.05.2015
Laufzeit: 112 Minuten
Sprachen: Deutsch (Dolby Digital 5.1)
Format: Dolby, PAL
Bildformat: 16:9 - 1.77:1
Region-Code: 2 - West- und Mitteleuropa, Südafrika, Ägypten und Naher Osten, Japan
EAN: 4250128414388
Kaufen: Diese DVD kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Circles (Film) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.