Love Steaks

Love Steaks ist eine deutsche Tragikomödie von Jakob Lass aus dem Jahr 2013. In den Hauptrollen spielen Lana Cooper, Franz Rogowski und Maik Riedel. Der Film kam am 27. März 2014 in die deutschen Kinos.

Clemens ist schüchtern, höflich und gerade mit seiner Ausbildung zum Masseur fertig. Bei seinem ersten Job im Spa eines Luxushotels an der Ostsee prallt er im Fahrstuhl auf die schlagfertige Lara, die ihn zunächst überhaupt nicht riechen kann. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Love Steaks
Genre: Tragikomödie
Produktion: Deutschland
Jahr: 2013
Länge: 89 Minuten
Verleih: Daredo Media
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Jakob Lass, Ines Schiller, Timon Schäppi, Nico Woche
Produktion: Ines Schiller, Golo Schultz, Marc Oliver Dreher, Martin Ludwig
Kamera: Timon Schäppi
Schnitt: Gesa Jäger

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Love Steaks. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Clemens beginnt seine Probezeit als Masseur in einem Wellness-Hotel an der Ostsee. Schüchtern und oft unbeholfen versucht er sich in der Luxuswelt zurechtzufinden. Koch-Azubi Lara hingegen meistert frech und selbstbewusst ihre Arbeiten in der Küche. Beide kommen sich langsam näher. Dabei muss sie, die sich gern nimmt, was sie möchte, schon allerlei Tricks anwenden, um ihn dann letztlich doch ins Bett zu bekommen. Ihm gelingt es, seine anfängliche Unsicherheit ein Stück weit abzulegen und nicht zuletzt durch die Beziehung zu Lara mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln. Als er beginnt, seine eigenen Wünsche deutlicher zu artikulieren, kommt es zu einem ersten Konflikt. Lara, die immer die Kontrolle behalten möchte, verliert sich wieder im Alkohol. Clemens möchte Lara jedoch von ihrem erhöhten Alkoholkonsum weg bekommen und erwähnt herumstehende Flaschen in der Küche bei der Küchenleitung. Lara, die eine Abmahnung erhält, lügt Clemens an, sie sei nun aufgrund seines "Verrats" gefeuert worden. Clemens stellt darauf bei einer Leitungssitzung die vermeintlich Verantwortlichen zur Rede. Dabei kündigt er seinen Job. Lara erfährt davon und läuft ihm hinterher. Draußen am Meer ohrfeigen und raufen die beiden erst heftig miteinander, bis sie sich schließlich küssen.

Soundtrack

Audio CD

Titel: Love Steaks - Original Soundtrack
Label: Darling Berlin / Daredo (Soulfood)
Releasedatum:
Discs: 1
EAN: 0807297209426
Kaufen: Diesen Soundtrack kaufen
Die Songs aus dem Film
Nr.:Song:Interpret:
1.Spaghetti Sandwich (From Original Soundtrack "Love Steaks")King Neptun
2.Runaway (From Original Soundtrack "Love Steaks")Blood For Blood
3.Swimming Pool (From Original Soundtrack "Love Steaks")Schultz, Golo
4.Cappuccino Italia (From Original Soundtrack "Love Steaks")See, Anna
5.Weg Des Steaks (From Original Soundtrack "Love Steaks")Schultz, Golo
6.Heartbeats (From Original Soundtrack "Love Steaks")Knife, The
7.Das Mädchen Aus Dem Keller (From Original Soundtrack "Love Steaks")Swiss
8.Die Gefühle Haben Schweigepflicht (From Original Soundtrack "Love Steaks")Berg, Andrea
9.Stuhlballett (From Original Soundtrack "Love Steaks")Schultz, Golo
10.You're My Suiteheart (From Original Soundtrack "Love Steaks")Pollozek, Clemens
11.Some Kind Of Hate (From Original Soundtrack "Love Steaks")Blood For Blood
12.Burning Boat (From Original Soundtrack "Love Steaks")Filmorchester Babelsberg
13.Funtune (From Original Soundtrack "Love Steaks")Ndr Bigband
14.Truth Of The Truth (From Original Soundtrack "Love Steaks")King Neptun
15.Klippensprung (From Original Soundtrack "Love Steaks")Schultz, Golo
16.Prügelei (From Original Soundtrack "Love Steaks")Schultz, Golo
17.Love Steaks (From Original Soundtrack "Love Steaks")Filmorchester Babelsberg
18.Spa Flöte (From Original Soundtrack "Love Steaks")Schultz, Golo
19.Love Steaks (Janvanvau Remix) (From Original Soundtrack "Love Steaks")Janvanvau
20.Love Steaks Janvanvau RemixJanvanvau
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Love Steaks aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.