Große Jungs

Große Jungs - Forever Young, Alternativtitel Große Jungs - Nicht jeder will erwachsen werden, ist eine französische Filmkomödie von Anthony Marciano aus dem Jahr 2013.

Als der etwas durchgeknallte Möchtegern-Musiker Thomas seine Freundin Lola mit einem Verlobungsring überrascht, sagt sie sofort ja. Doch als sie ihn ihren Eltern vorstellt, nehmen die Dinge einen anderen Lauf. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Les gamins
Deutscher Titel: Große Jungs - Forever Young
Genre: Komödie
Produktion: Frankreich
Jahr: 2013
Länge: 95 Minuten
Verleih: NFP
FSK: 6

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Anthony Marciano, Max Boublil
Produktion: Alain Goldman, Simon Istolainen
Kamera: Jean-Paul Agostini
Schnitt: Virginie Bruant, Samuel Danési

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Große Jungs. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Die erfolgreiche Wirtschaftsexpertin Lola lernt auf einer Hochzeit den Hochzeitssänger Thomas Brenner kennen. Beide werden ein Paar, ziehen zusammen und entschließen sich schon nach kurzer Zeit, zu heiraten. Zu dem Zeitpunkt hat Thomas noch nicht einmal Lolas Eltern Gilbert und Suzanne kennengelernt. Bei einem ersten Treffen stellt er fest, dass sich Gilbert und Suzanne schon lange nichts mehr zu sagen haben. Gilbert hat seine Firma verkauft und verbringt seine Zeit seither teilnahmslos vor dem Fernseher. Suzanne wiederum steckt all ihre Energie und das Geld der Familie in humanitäre Projekte. Gilbert deutet vor Thomas an, dass er eine Trennung von seiner Frau in Erwägung zieht, und rät ihm, nie zu heiraten. Bei einem spontanen Ausflug in einen Supermarkt lernen sich Gilbert und sein zukünftiger Schwiegersohn besser kennen und entdecken große Parallelen: Beide haben denselben, etwas kindlichen Sinn für Humor, lieben Iggy Pop und sind Musiker bzw. waren es. Während Gilbert sein Schlagzeug schon lange im Abstellraum vergraben hat, will Thomas angesichts der bevorstehenden Hochzeit solide werden und die Musik für einen Schreibtischjob aufgeben.

Am nächsten Morgen zieht Gilbert für alle überraschend aus dem Familienhaus aus und in die ehemalige Studentenwohnung seiner Tochter, die nun frei geworden war. Sein Schlagzeug nimmt er mit und widmet sich dem alternativen Leben. Thomas besucht ihn immer öfter und beide gehen auf Partys. Über seine neue Geliebte Irène lernt Gilbert den Musikproduzenten Carl kennen, der sich Thomas' selbstgeschriebenen Titel Je t'aime anhört. Er ist an dem Lied interessiert, jedoch nicht in Thomas' Interpretation. Vielmehr will sein Teeny-Star Mimi Zozo den Titel aufnehmen. Erst nach gutem Zureden von Gilbert stimmt Thomas zu, zumal die Plattenfirma auch Iggy Pop unter Vertrag hat; Gilbert verspricht ihm zudem, aufzupassen, dass das Lied nicht massiv verändert wird. Nach einem Streit mit Lola, die Thomas deutlich macht, dass er es mit seiner Musik nicht weit bringen wird, verbringt Thomas immer mehr Zeit mit Gilbert, was Lola denken lässt, dass er eine Affäre mit einer anderen Frau hat. Es kommt endgültig zum Bruch, als Lola herausfindet, dass Thomas und Gilbert in Sachen Musik an einem Strang ziehen. Während Lola und Suzanne sich entschließen, nach Liebhabern Ausschau zu halten, fliegen Gilbert und Thomas nach Marrakesch, wo die Videoaufnahmen für Mimi Zozos Je-t'aime-Version stattfinden sollen. Thomas ist entsetzt, als er die Popversion seines Folkliedes erstmals hört, zumal Gilbert von der Verunstaltung des Liedes wusste, ihm jedoch nichts gesagt hat. Beide Männer trennen sich im Streit. Zu Lola kann Thomas nicht zurück, weil sie in dem älteren Romain einen neuen Freund gefunden hat. Gilbert und Suzanne werden jedoch wieder ein Paar, da Suzannes Nachbar kein überzeugender Ersatz für Gilbert war.

Thomas verarbeitet seinen Kummer in neuen Liedern, die Gilbert heimlich Carl vorspielt. Iggy Pop, der zufällig anwesend ist, erweist sich als großer Fan von Thomas' Liedern. Gilbert will Thomas wieder mit Lola zusammenbringen und bestellt sie zum elterlichen Haus. Er hat nicht vorhergesehen, dass Lola ihren neuen Freund mitbringen wird. Der wiederum entdeckt spontan seine Liebe zu Suzanne, was ihm einen Rauswurf aus dem elterlichen Haus einbringt. Lola will dennoch nichts von Thomas wissen, der nur etwas versöhnt wird, als er im Fernsehen einen Beitrag sieht, in dem Iggy Pop ankündigt, in ihm ein großes Talent entdeckt zu haben, mit dem er gerne zusammenarbeiten möchte. Bevor er sich mit Iggy Pop trifft, will sich Thomas jedoch mit Lola versöhnen, die als Rednerin zu einer wichtigen Nuklearkonferenz geladen ist. Er okkupiert das Übersetzermikrofon und torpediert eine Hassrede eines Iraners mit einer witzigen Übersetzung, die Lola wieder mit ihm versöhnt. Wenig später geht schließlich auch Thomas' großer Traum in Erfüllung: Er sitzt im Tonstudio mit Iggy Pop und nimmt seine erste eigene Platte auf.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Große Jungs - Forever Young aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.