Rosie

Rosie ist ein Schweizer Spielfilm von Marcel Gisler. Im Januar 2013 wurde Rosie als Eröffnungsfilm der 48. Solothurner Filmtage uraufgeführt und startete am 30. Mai in den Schweizer Kinos.

Lorenz hat sich als Autorin Berlin einen Namen gemacht. Als seine Mutter Rosie nach einem Sturz ins Krankenhaus kommt, fährt er in sein Schweizer Heimatdorf. Zusammen mit seiner Schwester Sophie berät er, wie es mit der Mutter weitergehen soll. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Rosie
Deutscher Titel: Rosie
Genre: Drama
Produktion: Schweiz
Jahr: 2013
Länge: 106 Minuten
Verleih: Kool
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Marcel Gisler, Rudolf Nadler
Produktion: Cobra Film AG, Schweizer Radio und Fernsehen Susann Rüdlinger
Kamera: Sophie Maintigneux
Schnitt: Bettina Böhler

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Rosie. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Rosie ist eine lebensfrohe und starrköpfige Witwe über Siebzig. Sie raucht viel und trinkt auch gern ein wenig Alkohol. Eines Tages bekommt Rosie einen Schlaganfall und wird ins Spital eingeliefert, wo sie von ihren zwei Kindern besucht wird. Die Tochter Sophie ist unglücklich verheiratet und lebt mit ihrem Mann und Kind in St. Gallen. Der Sohn Lorenz ist ein erfolgreicher Schriftsteller in momentaner Schaffenskrise und lebt in Berlin. Beide können sich nicht um ihre Mutter kümmern. Rosie selbst glaubt, dass sie mit etwas Hilfe von der Nachbarin weiter in ihrem Haus in Altstätten wohnen bleiben kann und noch lange nicht in ein Alters- oder Pflegeheim gehen muss.

Als sich Rosies Zustand nach einer Weile wieder verschlechtert und sie die Hilfe der ambulanten Pflege nicht annehmen mag, reist Lorenz wieder öfter nach Altstätten, um seiner Mutter behilflich zu sein. Beim Einkaufen trifft er dort auf den viel jüngeren DJ Mario. Mario ist seit langem großer Fan von Lorenz' schwuler Literatur. Es kommt zu einer Affäre, die von Mario ausgeht. Mario bewundert Lorenz seit Jahren. Lorenz sieht darin nur die Schwärmerei eines jungen Liebhabers.

Als Lorenz wegen der Promotion-Tour seines neuen Buches wieder in Berlin ist und auch Sophie keine Zeit hat sich um Rosie zu kümmern, hilft Mario ihr, wo er kann.

Zurück in Altstätten trifft Lorenz beim gemeinsamen Familienessen in einem Aussichtslokal am Ruppenpass einen alten Freund des verstorbenen Vaters. Rosie will mit ihm nicht reden. Sie erklärt mit keinem Wort, warum sie später nie mehr Kontakt zu dem Mann hatte, der doch auch Freund der Familie war. Lorenz kommt auf der Spurensuche nach seinem Vater langsam hinter das Geheimnis, das Rosie schon jahrelang mit sich herumträgt.

Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Rosie (2013) aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.