Im Labyrinth des Schweigens

Im Labyrinth des Schweigens ist ein deutsches Filmdrama aus dem Jahr 2014, das die Vorgeschichte der Frankfurter Auschwitzprozesse thematisiert. Der Film hatte seine Premiere beim Toronto International Film Festival am 6. September 2014. In den deutschen Kinos lief er am 6. November 2014 an.

Johann Radmann ist seit Kurzem Staatsanwalt und muss sich zunächst mit kleineren Delikten rumschlagen. Doch eines Tages wird er hellhörig, als ein Journalist von einem ehemaligen KZ-Wärter erzählt, der nun im Schuldienst tätig ist. (Maxdome.de-Filmbeschreibung)

Fakten zum Film

Filmdaten

Kinostart:
Originaltitel: Im Labyrinth des Schweigens
Genre: Historie, Drama
Produktion: Deutschland
Jahr: 2014
Länge: 123 Minuten
Verleih: Universal Pictures Germany
FSK: 12

Besetzung und Crew

Regie:
Stars: , ,
Drehbuch: Elisabeth Bartel, Giulio Ricciarelli
Kamera: Roman Osin, Martin Langer
Schnitt: Andrea Mertens

Inhaltsangabe

Hier findest Du die Zusammenfassung der Handlung für den Film Im Labyrinth des Schweigens. Achtung, Spoilerwarnung: bitte die Inhaltsbeschreibung nicht weiterlesen, falls Du das Ende des Films nicht erfahren möchtest!

Ende der 1950er Jahre, zur Zeit des deutschen Wirtschaftswunders, geraten die Ereignisse des Zweiten Weltkriegs langsam in Vergessenheit.

Als der Journalist Thomas Gnielka im Gericht der Stadt Frankfurt am Main einen ehemaligen Wärter des Vernichtungslagers Auschwitz anzeigen möchte, den sein Bekannter Simon Kirsch als Lehrer auf einem Schulhof gesehen hat, stößt dies auf breite Ablehnung. Der junge Staatsanwalt Johann Radmann befasst sich jedoch mit dem Fall und beginnt mit Unterstützung des Generalstaatsanwalts Fritz Bauer mit den Ermittlungen.

Radmann sucht nach Tätern und Zeugen, die die Verbrechen im KZ bezeugen können. In der Wohnung des Malers Kirsch finden Radmann und Gnielka eine Liste mit SS-Leuten, die Gefangene im KZ getötet haben. Die aufgelisteten Täter finden er und seine Mitarbeiter in Telefonbüchern der gesamten Bundesrepublik.

Weitere Unterlagen kann er im Document Center der Amerikaner in Frankfurt auftreiben.

Trotz hinhaltenden Widerstands der Behörden kann Radmann die ersten Täter verhaften lassen, u. a. den Adjutanten des Lagerkommandanten Rudolf Höß namens Robert Mulka und den letzten Lagerkommandanten von Auschwitz, Richard Baer. Seine Bemühungen, den SS-Arzt Josef Mengele festzusetzen, scheitern allerdings.

Die Schwierigkeiten, denen Radmann bei seinen Ermittlungen begegnet, zerren an seinen Nerven; er beginnt zu trinken. Die Beziehung zu seiner Freundin Marlene scheitert. Mit seiner Mutter streitet er über die Rolle seines Vaters während der NS-Zeit. Er überwirft sich mit seinem Mitstreiter Gnielka und kündigt seine Stelle. Als er jedoch an seiner neuen Stelle mit dem Anwalt zusammenarbeiten soll, der zuvor bei der Vernehmung eines Mandanten durch Radmann zynisch die Selektion an der Rampe gutgeheißen hatte, kehrt er zur Staatsanwaltschaft zurück.

Seine Bemühungen haben gefruchtet: 1963 beginnt der erste Auschwitz-Prozess. Zum Auftakt gibt Fritz Bauer seinen Staatsanwälten mit auf den Weg: "Heute wird Geschichte geschrieben".

DVD und Blue-ray

Blu-ray

Titel: Im Labyrinth des Schweigens [Blu-ray]
Label: Universal Pictures Germany GmbH
Releasedatum: 21.05.2015
Laufzeit: 123 Minuten
EAN: 5053083019747
Kaufen: Diese Blu-ray kaufen
Die Inhaltsangabe zum Film basiert auf dem Artikel Im Labyrinth des Schweigens aus der freien Enzyklopädie Wikipedia. Er steht unter der Doppellizenz GNU-Lizenz für freie Dokumentation und Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported. Liste der Autoren.